Startseite-Reisearten-Gruppenreisen
61 bis 70 von 204
Thailand

Auf Schmugglerpfaden von Thailand nach Laos

Auf Schmugglerpfaden erkunden wir auf unserer Rundreise durch Thailand und Laos per Boot und zu Fuß den Norden dieser beiden faszinierenden Länder. Häufig bewegen wir uns dabei abseits der üblichen Touristenpfade und besuchen die Heimat der hier lebenden Bergvölker. Auf leichten bis mittelschweren Wanderungen haben wir Gelegenheit, Land und Leute intensiv kennen zu lernen und einen tieferen Einblick in das ländliche Leben der Hmong, Lanten und anderer Minderheiten. Aber auch die kulturellen Höhepunkte der Region stehen auf unserem gut gefüllten Programm – goldene Tempel und Stupas in Chiang Mai und Chiang Rai, die 1000 Budhha Höhlen von Pak Ou und die Tempel von Luang Prabang werden wir ausführlich erkunden. Per Fahrrad radeln wir durch die Umgebung von Luang Prabang, auf dem Rücken eines Elefanten schaukeln wir durch den Dschungel und beim Bambus Rafting genießen wir das Flussleben.

Irland

Connemara und Burren

Weit im Westen, wo Europa an Irlands Küste endet, liegt Connemara. Nur wenige Regionen vereinen so große und faszinierende landschaftliche Gegensätze: Im Norden ziehen Gebirgsketten vom Lough Mask westwärts bis an die von schroffen Steilhängen und einsamen Stränden geprägte Küste, im Süden verliert sich der Blick über schier endlosen Hochmooren. Und draußen im Atlantik trotzen kleine Inseln wie Inishmore der Wildheit des Meeres und warten darauf, dass wir ihren Zauber entdecken. Die Steilküste von Clare mit ihren 214 Meter hohen Cliffs of Moher, sowie die bizarre Landschaft des Burren runden diese Wanderwoche ab. Kombinierbar mit weiteren unserer Irland Reisen!

8 Tage ab 805 €
Irland

Sagenhafter Südwesten - Wandern in Kerry

Auf dieser Wanderreise durch Kerry erleben wir den einzigartigen Südwesten Irlands und wandern selbstverständlich auch auf dem „Kerry Way“. Kelten, frühe Christen und Bauherren des 19. Jahrhunderts haben die drei Halbinseln zu einer historischen Schatzkammer gemacht. Auf traumhaften Wegen erleben wir die vom Golfstrom verwöhnte Natur zwischen Küste und hohen Bergen, mit Seen, Inseln und quirligen Kleinstädten voll Musik und Kultur. Wir durchwandern den letzten zusammenhängenden Eichenwaldbestand Irlands, der voll von Moosen, Farnen und wuchernden Rhododendron-Sträuchern steht und haben herrliche Ausblicke auf die benachbarten Halbinseln von Beara und Dingle.

8 Tage ab 985 €
Portugal

Wandern auf der Blumeninsel Madeira

Angenehme Temperaturen über das ganze Jahr hinweg mit einer bezaubernden, facettenreichen, subtropischen Vegetation, welche unsere Sinne beschwingt – das ist Madeira. Wer das Inselinnere wandernden Fußes entdeckt, dem bleiben manche Schritte im üppigen Grün einfach unvergesslich. Mit steilen Küsten und einer teils unvermutet wilden Berglandschaft thront es über dem tiefblauen Atlantik. Die schönsten und entlegensten Wanderabschnitte führen uns entlang einiger Levadas, zu schroffen Küsten im Norden sowie über alte Versorgungswege durch die teils wilde und zerklüftete Bergwelt und zeigen die verborgenen Reize der Insel. Dank der überschaubaren Gruppengröße kehren wir auch in urige Dorfcafés ein und erleben Madeira „hautnah“. Hier können wir Spezialitäten der einheimischen Küche genießen und den Tag bei einem Glas Madeirawein Revue passieren lassen!

10 Tage ab 1470 €
Portugal

Azoren - 3 Wanderperlen im Atlantik

Mitten im Atlantik und noch unberührt von den Strömen des Tourismus liegen die Azoren. Flores, die westlichste und ursprünglichste Insel der Azoren zeigt sich wild und lieblich zugleich. Wir wohnen in Steinhäusern und Pensionen mit idealem Ausgangspunkt zur Erkundung der zauberhaften Landschaften. Wir erleben Faial mit seinen hortensiengeschmückten Weidewiesen. Auch São Jorge gilt unter Wanderern noch als Geheimtipp. Auf uralten Pfaden wandern wir durch archaische Landschaften und ursprüngliche Dörfer. Ein Glas Wein in einer Adega, Mittagessen in typischen Restaurants, ein Stierkampf à la azoreana - immer wieder ergeben sich Begegnungen mit Einheimischen.

14 Tage ab 2350 €
Island

Natur, Sommer, Abenteuer in Islands Westen

Die seltsam anmutenden, wunderschönen Landschaften Islands wirken, als wären sie von Riesen, Elfen oder Trollen erschaffen worden. Die Magie der Insel werden wir auf den Wanderungen spüren und abends kehren wir in ein gemütliches Gästehaus oder eine einfache Herberge ein, in der vielleicht auch Elfen wohnen… Die zauberhafte Halbinsel Snæfellsnes wird des Öfteren auch als „Island in Miniatur“ bezeichnet, da dort die charakteristischen Landschaften der Insel auf kleinem Raum präsent sind. Am markantesten dabei ist der vergletscherte Vulkan Snæfellsjökull, der nur einen Steinwurf von der Küste entfernt 1.446 m in den Himmel ragt und somit wie kein Zweiter die kontrastreiche Halbinsel dominiert. Eine beschauliche Fährfahrt über die von etlichen Inseln gesprenkelte Bucht Breiðafjörður stößt das Tor zu einer weiteren einzigartigen Region Islands auf. Geheimnisvoll liegen die landschaftlich großartigen Westfjorde soweit abseits nordwestlich des Landes, dass sogar Isländer diesen Landstrich für einsam halten. Und als ob Mutter Natur dieser Einsamkeit trotzen wollte, schuf sie selbst hier am Rande Islands ausgezeichnete Werke. Beispielsweise die bis zu 400 m hohe Steilküste bei Látrabjarg, die Millionen von Seevögeln beherbergt oder dem Wasserfall Dynjandi, der symphonieartig wie ein Schleier aus Wasser über rauen Fels stürzt. Tief eingeschnittene Fjorde, steil aus dem Meer emporragende Berge, karge Hochplateaus und einsame Sandstrände komplettieren diesen eindrucksvollen Fleck „Außenwelt“. Der Weg zurück gen Reykjavik führt uns über die schottrige Kjölur-Route durch das atemberaubende Hochland entlang der beiden großen Gletscher Langjökull und Hofsjökull. Dieses gänzlich unbewohnte Gebiet begeistert und beeindruckt mit seinen Extremen. Der Mensch ist inmitten dieser unwirtlichen und gewaltigen Landschaft dermaßen Fremdkörper, dass man sich fragt, ob diese Schönheit nun rau oder diese Rauheit schön ist. Ein möglicher innerer Konflikt, der spätestens beim Naturschutz- und Geothermalgebiet Hveravellir und allerspätestens beim Rhyolithgebirge Kerlingarfjöll zu Gunsten der Schönheit kippt. Am beeindruckendsten Wasserfall Islands, dem Gullfoss endet die Kjölur-Route und beginnt zugleich der bekannte „Goldene Ring“. Mit dem besagten Wasserfall, mit dem geologisch und historisch höchstinteressanten Ort Þingvellir und mit der heißen Springquelle (ein Geysir namens Strokkur) hofiert der "Goldene Ring" drei Topattraktionen par excellence und bildet ein vortreffliches Ende einer unvergesslichen Reise.

13 Tage ab 2780 €
Spanien

Inselwandern & Relaxen auf La Gomera

La Gomera ist eine kleine Insel im atlantischen Ozean, die durch ihre abwechslungsreiche Geographie fasziniert. Uns erwarten neben Küstenregionen vor allem grandiose Berglandschaften. Vom Herzstück der Insel ausgehend, dem von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärten Silberlorbeerwald, erstrecken sich tief eingeschnittene Schluchten und Täler bis ins Meer. Wir erleben Natur Pur in Landschaften, die sich schnell ändern. Noch eben umrahmt von subtropischer Vegetation mit Palmen, Agaven und Kakteen, erblicken wir plötzlich Blumenwiesen und kurz darauf Pinienwälder und im Hintergrund Felsriesen oder Schlote längst erloschener Vulkane. Während sich im Norden die feuchtigkeitsspendenden Passatwolken wie Watte ins Bergmassiv schieben, erblicken wir blauen Himmel und Sonne im Süden. La Gomera ist wie ein Mikrokontinent – ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde.

15 Tage ab 1799 €
Georgien

Wandern in Swanetien

Diese Reise vereint einmaliges Naturerlebnis mit der Entdeckung des alten und neuen Georgiens. Tbilisi und die alte Hauptstadt Mzcheta warten. Die Georgische Heerstraße führt uns ins Hochgebirge, wo wir 3 Tage in der Region des legendären Kasbek (5.047 m) wandern. Auf der alten Seidenstraße geht es zur Höhlenstadt Uphlisziche und weiter nach Swanetien . Hier erstrecken sich die größten Gletscher des Kaukasus über ein Gebiet von 300 km². Weiße Gipfel, tiefe Schluchten, sanfte grüne Bergwiesen und tosende Flüsse erfreuen jeden Tag das Auge. Wir unternehmen Tagestouren zum Fuß des Uschba (4.737 m), der für seine wilde Schönheit berühmt ist und zum Fuß des höchsten Berges Georgiens, dem Schchara (5.068 m). In swanetischen Dörfern, die dank der isolierten Lage ihre Sitten bewahren konnten, lernen wir andere Lebensweisen und -rhythmen kennen.

16 Tage ab 2160 €
Marokko

Wüstenerlebnis & Sternstunden

Fernab von Hektik genießen wir die Stille und Einsamkeit dieser grenzenlosen Weite der mächtigen Sahara, wo die Natur den Tagesablauf bestimmt. Im Südosten des Landes wo die Straße endet, ziehen wir, einer Karawane gleich, mit unseren Berber-Nomaden und ihren Kamelen, immer tiefer in die marokkanische Sahara. Reitend oder zu Fuß durchqueren wir fruchtbare Oasen, Dünenmeere, wie die sanft gewellten Dünen von Chegaga, ausgetrocknete von Akazien & Tamarisken gezierte Flusstäler, bis am Abend in gemütlicher Runde und bei orientalischen Köstlichkeiten der Tag endet und wir uns unter dem Sternenzelt zur Ruhe legen.

10 Tage ab 1440 €
Irland

Die Große Irland Rundreise

Dublin, Belfast, Slieve Leagues, Connemara, Burren, Cliffs of Moher, Ring of Kerry, Kultstätten der Steinzeit, keltische Anlagen, frühchristliche Kirchen sowie Schlösser und Klöster aus vielen Jahrhunderten verbinden sich in Irland zu einer einzigartigen Kulturlandschaft. Auf dieser Rundreise erschließen wir die schönsten Wandergebiete, besuchen historischen Stätten und durchqueren Landschaften, die wir nur ungern wieder verlassen möchten. Wir wandern an Irlands einzigem Fjord, lernen die grüne Insel in all ihren Facetten kennen und genießen abends ein kühles Guiness in einem der zahlreichen, gemütlichen Pubs.

13 Tage ab 1685 €