Startseite-Reiseziele-Asien-Iran

Iran Reisen

Persien - ein Märchen aus 1001 Nacht

Iran Reisen entführen den Besucher in eine zauberhafte Welt aus 1001 Nacht. Prachtvolle, mit wunderbaren Mosaiken verzierte Paläste und Moscheen, bunte, lebhafte Basare sowie UNESCO Weltkulturerbestätten wie Persepolis, Isfahan, Yazd oder Shiraz machen Iran Reisen zu wahren Entdecker Touren. ...

Iran Reisen entführen den Besucher in eine zauberhafte Welt aus 1001 Nacht. Prachtvolle, mit wunderbaren Mosaiken verzierte Paläste und Moscheen, bunte, lebhafte Basare sowie UNESCO Weltkulturerbestätten wie Persepolis, Isfahan, Yazd oder Shiraz machen Iran Reisen zu wahren Entdecker Touren. Die Kombination aus ursprünglichen Traditionen und modernem Lebensstil sowie die ausgesprochene Gastfreundschaft der Einheimischen lassen eine Reise in den Iran zu einem unvergesslichen Erlebnis werden!

Klima und beste Reisezeit
Das Klima im Iran ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. Dies hängt vor allem mit der großen Nord-Süd-Erstreckung und den verschiedenen Reliefformationen in den einzelnen Gebieten zusammen. Besonders in Zentral-Iran ist das Klima äußerst kontinental, d.h. das Wetter wird bestimmt durch heiße und trockene Sommer und sehr kalte Winter mit teils starken Niederschlägen.
Die besten Zeiten für Iran Reisen sind im Frühling (März bis Mai) und Herbst (September bis November). Im heißen Sommer sind vor allem Iran Reisen in das Hochland zu empfehlen (auch für Bergwanderungen und Besteigungen), während im Winter die gemäßigten Küstenregionen vorzuziehen sind.

Einreise und Visum
Für Iran Reisen benötigen Angehörige aller europ. Staaten ein Visum, so auch Deutsche, Schweizer und Österreicher. Für die Beantragung benötigen Sie einen noch midestens 6 Monate über de Ausreise hinaus gültigen Reisepass mit wenigstens einer freien Seite. Außerdem darf Ihr Reisepass keinen Stempel von Israel enthalten. Sollte dies der Fall müssen Sie einen zweiten Reisepass beantragen.
Für die Visumbeantragung benötigen Sie außerdem eine sogenannte Referenznummer des iranischen Außenministeriums in Teheran, die Sie dann berechtigt einen Visumantrag bei dem für Sie zuständigen iranischen Konsulat/Botschaft zu stellen. Diese Referenznummer organisieren wir für Sie. Außerdem benötigen Sie für Ihre Iran Reise den Nachweis eine gültigen Auslandsreisekrankenversicherung. Ein Anruf bei der Reiseversicherung genügt und Sie halten ein Dokument, das Sie Ihren Visumunterlagen beilegen können.

Mehr erfahren
1 bis 5 von 5
Iran

Iran - Der Zauber Persiens

Prachtvolle Paläste und Moscheen, lebhafte und bunte Basare und UNESCO-Weltkulturerbestätten wie Yazd, Isfahan, Persepolis und Shiraz erwarten uns auf unserer Entdeckerreise in den Iran. Immer wieder begegnen wir einer Kombination aus traditioneller Ursprünglichkeit und Moderne gepaart mit der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen. Neben unserem Besichtigungsprogramm bleibt auch immer wieder Zeit für einen Tee oder eine Wasserpfeife in einem der für den Iran so typischen Teehäuser, um das geschäftige Treiben und die Atmosphäre des Orients in Ruhe genießen zu können.

Iran

Vom kaspischen Meer zum Kaukasus - Iran, Armenien & Georgien

Auf unserer Iran, Armenien & Georgien Reise begegnen wir immer wieder einer interessanten Kombination aus traditioneller Ursprünglichkeit und Moderne gepaart mit der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen. Neben unserem Besichtigungsprogramm bleibt auch immer wieder Zeit für einen Tee oder eine Wasserpfeife in einem der für den Iran so typischen Teehäuser, um das geschäftige Treiben und die Atmosphäre des Orients in Ruhe genießen zu können. Prachtvolle Paläste und Moscheen, lebhafte und bunte Basare und UNESCO-Weltkulturerbe Stätten wie Yazd, Isfahan, Persepolis und Shiraz erwarten uns auf unserer Entdeckerreise in den Iran. Im Anschluss an den Iran führt uns unser Weg durch den Norden Irans bis an die Gebirgskette des Elburz und entlang des Kaspischen Meeres in die Grenzregion zu Aserbaidschan. Über Taebris gelangen wir in Richtung Kaukasus-Gebirge und reisen weiter durch Armenien und Georgien bis nach Tiflis.

Iran

Glanzlichter aus 1001 Nacht

Welcher Orient Reisende träumt nicht von den türkisfarbenen Kuppeln Isfahans, den prächtigen Moscheen und vom antiken Persepolis? Das alte Persien ist eine der Wiegen der menschlichen Zivilisation. Wer es besucht, begibt sich auf eine Zeitreise durch 3.000 Jahre Kulturgeschichte. Aber auch die nicht minder faszinierenden und vielfältigen Landschaften ziehen uns in ihren Bann. Von den grünen Küstenlandstrichen mit reichen Obstgärten, duftenden Teeplantagen und fruchtbaren Reisfeldern über das innerpersische Hochland mit den Gebirgsketten Elburz und Zagros bis hin zu den ausgedehnten Wüstenregionen Dasht-e Lut, die ungefähr ein Drittel des Landes bedecken. Für diese intensive Reise haben wir die Höhepunkte Persiens, die „Glanzlichter aus 1001 Nacht” zusammengefasst.

Iran

Iran - Klassisches Persien & hoher Norden

Das alte Persien ist eine der Wiegen der menschlichen Zivilisation. Wer es besucht, begibt sich auf eine Zeitreise durch 3.000 Jahre Kulturgeschichte. Aber auch die nicht minder faszinierenden und vielfältigen Landschaften ziehen uns in ihren Bann. Von den grünen Küstenlandstrichen mit reichen Obstgärten, duftenden Teeplantagen und fruchtbaren Reisfeldern über das innerpersische Hochland mit den Gebirgsketten Elburz und Zagros bis hin zu den ausgedehnten Wüstenregionen Dasht-e Lut, die ungefähr ein Drittel des Landes bedecken. Für diese intensive Reise haben wir die Höhepunkte Persiens, die „Glanzlichter aus 1001 Nacht” zusammengefasst. Die 3 Woche unserer Iran Reise führt uns auch in den Norden bis nach Taebris.

Usbekistan

Die orientalische Seidenstrasse - Usbekistan, Turkmenistan & Iran

Erst seit wenigen Jahren ist eine Grenzüberquerung von Turkmenistan in den Iran wieder möglich und so arbeiten wir uns auf dieser 3-Länder Kombination ganz ausführlich entlang antiker Karawanenrouten von Usbekistan über Turkmenistan bis in den Iran vor. Wir lassen uns nicht nur von den Märchenstädten Samarkand und Buchara entlang der antiken Seidenstraße mit ihren leuchtend-blauen Kuppeln und prunkvoller islamischer Architektur in den Bann ziehen, sondern begeben uns auch auf weniger besuchten Pfaden nach Turkmenistan bis in den Iran. Wir erkunden die Bergwelt des Tienshan beim Besuch eines Bergdorfes und sind unterwegs in den fabelhaften Canyon- und Wüstenlandschaften Turkmenistans, wo wir in Wüstendörfern Halt machen und den Nomaden der „schwarzen Wüste“ begegnen. In dieser so lebensfeindlich scheinenden Umgebung leben die Nomaden schon seit hunderten von Jahren. Weitere Höhepunkte sind die Besuche der Ausgrabungs- und Weltkulturerbestätte Merv und des Gaskraters von Darwaza - dem „Tor zur Hölle“.