Startseite-Reiseziele-Asien-Kirgistan
Grabtürme in Kirgistan im Grenzgebiet zu China

Kirgistan Reisen

Auf Höhenflug im Land des Pamir & Tienshan

Kirgisistan oder auch Kirgistan – ein bislang noch weniger bekanntes Land an der Seidenstraße – zieht seit einigen Jahren immer mehr Reisende in seinen Bann. Und das zurecht! Kirgistan bietet einzigartige kulturelle Stätten und die gewaltigen Gebirgsmassen von Tienshan und Pamir, die bis z...

Kirgisistan oder auch Kirgistan – ein bislang noch weniger bekanntes Land an der Seidenstraße – zieht seit einigen Jahren immer mehr Reisende in seinen Bann. Und das zurecht! Kirgistan bietet einzigartige kulturelle Stätten und die gewaltigen Gebirgsmassen von Tienshan und Pamir, die bis zu 7.000 m hoch in den Himmel ragen und auch wander- und trekkingbegeisterte Reisende in das zentralasiatische Land locken. Wussten Sie schon, dass rund 90% der kirgisischen Landfläche auf über 1.000 Höhenmetern liegen?
Auch der strahlend blaue See Issyk Köl (1607 m) und der gewaltige See Son Köl (3016m) begeistern Naturfreunde und sollten auf einer Kirgistan Reise auf keinen Fall verpasst werden!

Kirgistan Rundreisen in kleiner Gruppe
Unsere Kirgistan Gruppenreisen bestehen aus maximal 12 Teilnehmern, ab 6 Personen sind die Reisen bereits in der Durchführung gesichert.

Kirgistan Individualreisen und Privatreisen ab 2 Personen
Sie möchten lieber zu Zweit reisen, weil Sie nicht gerne in der Gruppe unterwegs sind oder Sie schon Ihre eigene kleine Reisegruppe aus Freunden, Verwandten oder Ihrem Verein haben? Kein Problem! Wir planen seit 20 Jahren individuelle Kirgistan Privatreisen zum gewünschten Reisedatum bereits ab 2 Personen!
Fragen Sie Ihre Kirgistan Privatreise jetzt telefonisch beim Asien Spezialisten unter der 02261 501 990 oder per Mail an reisen@auf-und-davon-reisen.de an!

Wenn Sie schon mal in Kirgistan sind...
... wie wäre es dann auch mit einem Besuch in den Nachbarländern China oder Usbekistan? Wir haben etnliche reizvolle Kombinationsreisen im Angebot die z. B. Kirgistan & Westchina miteinander verbinden oder Usbekistan & Kirgistan! Sie können mit uns fast die gesamte Seidenstraße von Peking in China bis nach Tiflis in Georgien bereisen!

Einreise & Visum für Kirgisistan
Seit dem 27.07.2012 ist für Deutsche, Luxemburger, Schweizer, Österreicher und Franzosen die Einreise nach Kirgistan für Aufenthalte bis 60 Tage ohne Visum möglich. Sie müssen für Ihre Kirgistan Reise lediglich im Besitz eines noch mindestens 3 Monate über das Reisedatum hinaus gültigen Reisepasses sein.

Die beste Reisezeit für Kirgistan
Das Klima in Kirgistan ist äußerst kontinental und geprägt durch heiße Sommer und kalte Winter. Allerdings unterscheidet sich das kirgisische Klima aufgrund der so unterschiedlichen Landschaftsformen lokal stark und kann zudem wechselhaft sein.
Während das Gebiet am Issyk Kul See im Jahr mehr als 250 Sonnenscheintage verzeichnet, kann es in den kirgisischen Bergen jeden Tag zu Gewitterregen oder auch Hagel kommen. Allerdings regnet es selten mehr als zwei Tage am Stück. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen +3°C - +15°C (auf 3000 m) bis 15°C - 25°C (auf 1600 m).
Auch bei Kirgistan Reisen im Sommer muss man sich entsprechend auf kalte Tage und vor allem Nächte einstellen. Unter diesem Aspekt liegt die günstigste Reisezeit für Kirgistan zwischen Juni und September, wobei es im Juni noch häufiger regnen kann.

Währung & Geldumtausch in Kirgistan
Die Währung in Kirgistan ist der Som, unterteilt in 100 Tiyin. Der US Dollar wird in weiten Teilen des Landes als Zahlungsmittel akzeptiert. Allerdings kann es in einzelnen kirgisischen Provinzen zu Schwierigkeiten kommen, da manche Leute nicht sicher sind wegen des jeweil geltenden Tauschkurses.
Der Umtausch von Bargeld ist in den größeren Städten von Kirgistan problemlos möglich und sollte am besten in den Hotels oder offiziellen Wechselstuben erfolgen. Vorsicht vor Trickbetrügern auf dem ‚Schwarzmarkt’! Abhebungen mit EC- und Kreditkarte sind nur in Bishkek möglich, hier gibt es vereinzelt Geldautomaten. Außerhalb der Hauptstadt dürfte dies jedoch problematisch werden. Zahlungen mittels Kreditkarte sind in der Regel nur vereinzelt in größeren Hotels innerhalb von Kirgistan möglich.

Stromspannung auf Kirgistan Reisen
Die elektrische Spannung beträgt in Kirgistan meist 220 Volt, 50 Hertz. Die Stromversorgung ist besonders in etwas abgelegenen Gebieten Kirgistans recht unzuverlässig, so dass es zu Stromausfällen kommen kann. Die Steckdosen sind in der Regel für unsere zweipoligen Stecker nutzbar, aber es ist empfehlenswert einen Adapter vor Ort zu kaufen oder einen Weltstecker mit auf Ihre Kirgistan Reise zu nehmen.

Zeitverschiebung in Kirgistan
Die Zeit in Kirgistan ist vier Stunden vor unserer Zeit. Da es auch hier eine Sommerzeit gibt, gilt dieser Unterschied mit Ausnahme der ‚Übergangszeit’ fast für das ganze Jahr auf Kirgistan.

Fotografieren und Filmen auf Kirgistan Reisen
Im Normalfall darf bei dem Besuch von Sehenswürdigkeiten in Bishkek, Karakol, Naryn, Cholpon Ata oder anderen Orten auf Kirgistan Reisen alles fotografiert werden, jedoch muss dafür oft ein zusätzliches Entgelt bezahlt werden. Bitte fragen Sie beim Fotografieren von Menschen diese vorher unbedingt um Erlaubnis.
Während des Gebets darf in Kirgistan nicht fotografiert werden. Militärisch wichtige Gebäude sowie kirgisische Flughäfen, Bahnhöfe, Brücken und Grenzübergänge zu fotografieren, ist streng verboten und kann zu erheblichen Problemen führen.

Mehr erfahren
1 bis 4 von 4
China

Entlang alter Karawanenrouten - China, Kirgistan & Usbekistan

Auf dieser Reise erleben wir die bedeutendsten Höhepunkte und die abenteuerlichsten Teile der antiken Seidenstraße von den großen Karawanenstädten am Rande der Taklamakan bis hin zu den schneebedeckten Eisriesen des Tienshan und Pamir. Eine Erlebnisreise mit Expeditionscharakter für Reisende mit etwas Abenteuergeist, die eine ausgewogene Mischung aus Erlebnis & Kultur, unberührter Natur und Begegnungen mit Menschen unterschiedlicher Kulturen suchen. Über viele Jahrhunderte hinweg war die Seidenstraße die wichtigste Verbindung zwischen dem Abendland und China. Hier waren die Karawanen bis zu fünf Jahre unterwegs. Aber nicht nur Waren wurden bewegt, sondern auch geistige „Güter“. Die Religionen des Buddhismus, des Islam und auch des Christentums nahmen diesen Weg in einem regen Austausch von Kunst und Kultur.

China

Auf den Spuren Marco Polos von China bis Usbekistan

Über viele Jahrhunderte hinweg war die Seidenstrasse die wichtigste Verbindung zwischen dem Abendland und China. Hier waren die Karawanen bis zu fünf Jahre unterwegs! Aber nicht nur Waren wurden bewegt, sondern auch geistige Güter. Die Religionen des Buddhismus, des Islam und des Christentums unternahmen auf diesem Weg einen regen Austausch von Ost nach West und umgekehrt. Auf unserer spannenden Rundreise durch China, Kirgisistan und Usbekistan erleben wir die bedeutendsten Höhepunkte und abenteuerlichsten Teile der antiken Seidenstrasse. Von den großen Karawanenstädten der am Rande der Taklamakan bis hin zu den schneebedeckten Eisriesen des Tienshan und Pamir. Wir erkunden prachtvoll verzierte Moscheen & Minarette , über 2000 Jahre alte Buddha-Höhlen bei Bezeklik, Ausläufer der Wüste Gobi und Ruinen längst vergangener Städte.

Kirgistan

Abenteuer Seidenstraße - Kirgisistan & Westchina

Die grandiose Bergwelt des Tienshan und des Pamir, die sich in Kirgisistan ein Stelldichein geben, machen das Land zu einem der landschaftlich interessantesten entlang der antiken Seidenstraße. Innerhalb eines einzigen Tages führt uns die Route von den Höhen des schneebedeckten Tienshan in die Niederungen der Wüste Taklamakan rund um Kashgar, dem einstigen Knotenpunkt an der antiken Seidenstraße.

Usbekistan

Kirgisistan & Usbekistan - Vom Tienshan nach Tashkent

Neben den interessanten Städten an Usbekistans Seidenstraße erkunden wir intensiv die faszinierende Bergwelt im Nachbarstaat Kirgisistan. Hier treffen die höchsten Ausläufer des Tienshan und des Pamir Gebirges aufeinander und bilden eines der beeindruckendsten Bergpanoramen Zentralasiens. In Usbekistan besuchen wir im Anschluss die alten orientalischen Städte Samarkand, Buchara und Khiva - Städte, die so alt sind wie Rom und Babylon, mit einer ebenso bewegten wie interessanten Geschichte.