Startseite-Reiseziele-Afrika-Marokko
marokko reisen

Marokko Reisen

Sahara-Erlebnis, Königsstädte, Berbernomaden und Traumstrände am Atlantik

Marokko lockt mit lebhaften Bazar-Vierteln (Souks), jahrtausendealter Kultur, Wüstenerlebnissen in der Sahara, geschichtsträchtigen Königsstädten, traumhaften Buchten an der Atlantikküste und dem Atlas-Gebirge als Paradies für Wanderbegeisterte und bietet damit unzählige Möglichkeiten f...

Marokko lockt mit lebhaften Bazar-Vierteln (Souks), jahrtausendealter Kultur, Wüstenerlebnissen in der Sahara, geschichtsträchtigen Königsstädten, traumhaften Buchten an der Atlantikküste und dem Atlas-Gebirge als Paradies für Wanderbegeisterte und bietet damit unzählige Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Urlaub.
Spätestens seit Humphrey Bogart Ingrid Bergmann im weltberühmte Film-Klassiker Casablanca hier „in die Augen schaute“ ist Marokko ein beliebtes Reiseziel.

Marokko liegt in Nordafrika und hat sowohl eine Verbindung zum Mittelmeer als auch zum Atlantik. Es grenzt im Osten an Algerien, im Süden-Osten an Mauretanien sowie an die größtenteils von Marokko annektierte Region Westsahara im Süden.

Landschaftlich kann man Marokko grob in 3 Regionen unterteilen: Die Küstenregionen am Mittelmeer und Atlantik, die Wüstenregion der Sahara sowie das Atlas Gebirge, welches das Land von Nord-Osten nach Süd-Westen durchzieht.
Im Atlasgebirge ragt als höchster Berg der Toubkal mit 4167m in den Himmel und lockt den Wanderbegeisterten Reisenden schon von weitem mit schroffem Panorama, wenig begangenen Pfaden und kleinen Bergdörfern.

In Marokko nur an einem Ort, in einem einzigen Hotel zu verweilen, grenzt fast schon ein Verbrechen, denn das nordafrikanische Land hat viel zu bieten, was sich nur auf einer gut geplanten Rundreise erleben lässt!

So lassen sich zum Beispiel die kulturellen Höhepunkte Casablanca, Rabat, Fes, Meknes und Marrakesch zu einer reizvollen Rundreise verbinden, die in kleiner Gruppe von maximal 12 Personen und mit deutschsprachiger Reiseleitung ein ganz besonderes Erlebnis wird! Schauen Sie doch gleich einmal bei der Kleingruppenreise „Königsstädte, Wüste & Meer“ vorbei!

Sternenklare Nächte unter einem Firmament, wie man es in Europa nur selten findet, unendlich weite Wüstenlandschaften und Kameltrekking mit Berber Nomaden. Wenig Menschen, viel Sand und noch mehr Ruhe - das klingt für Sie nach dem perfekten Urlaub in Marokko? Dann haben wir auch gegen dieses spezielle Fernweh das richtige Mittel, unsere Reise „Wüstenerlebnis & Sternstunden“ bietet nämlich genau das!

Marokko Rundreisen in kleiner Gruppe
Wir erleben Marokko authentisch und hautnah in kleinen Gruppen von 6 bis maximal 12 Personen und erfahrenen, örtlichen deutschsprachigen Reiseleitern. Abseits großer Reisegruppen lassen sich so die besonderen Momente, die eine Reise nach Marokko ausmachen, in Ruhe genießen.

Klima und beste Reisezeit für Marokko Rundreisen
Marokko kann grob in 3 Klimazonen unterteilt werden die von angenehmem Mittelmeerklima im Norden über kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern in Zentral-Marokko bis hin zum Wüstenklima im Osten und Süden des Landes reichen.
Und so muss man bei der Frage „Wann ist die perfekte Reisezeit für eine Marokko Reise“ auch gleich die Frage stellen „Wo möchte in Marokko hin und was möchte ich tun“?

Kulturrundreisen in Marokko
Die klassische Route einer Kulturrundreise durch Marokko enthält Casablanca, die Königsstädte Rabat, Fes und Meknes, Ouarzazate sowie Marrakesch und führt somit durch den Norden als auch durch die zentralen Landesteile. Daraus ergeben sich als beste Reisemonate für Marokkoreisen die Monate März bis Mai und September bis November mit angenehmen Temperaturen von tagsüber 20-30 Grad und nachts bis ca. 10 Grad. Außerhalb dieser Monate ist es entweder zu heiß (Juni bis August) oder zu kalt (Dezember bis Ende Februar).

Badeurlaub an Marokkos Atlantikküste
Wenn Sie eine Rundreise durch Marokko mit einem Badeaufenthalt verlängern möchten, empfehlen sich dazu die Monate Mai/Juni und September/Oktober.

Wüstenreisen in die Sahara
Tagsüber brütend heiß, nachts Temperaturen um den Gefrierpunkt – das ist das klassische Wüstenklima. Um tagsüber nicht vor Hitze zu vergehen und nachts nicht zu erfrieren, muss die beste Reisezeit für eine Wüstentour in die Sahara gut ausgewählt sein. Bei unserer Gruppenreise „Wüstenerlebnis & Sternstunden in Marokko“ zum Beispiel, bei der wir mehrere Tage mit Kamelen durch die Sahara ziehen, bieten wir Termine von Oktober bis April an. Über den Tag steigt das Thermometer auf rund 35-40 Grad, nachts sinkt es auf rund 10-15 Grad.

Einreise & Visum
Bei der Einreise nach Marokko müssen Deutsche, Österreicher und Schweizer lediglich einen noch mindestens 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültigen Reisepass vorlegen. Ein Visum benötigen Sie für Ihre Marokko Rundreise also nicht.

Flüge & Flugzeit nach Marokko
Es gibt ab Frankfurt und anderen deutschen Flughäfen wie Düsseldorf, Hamburg und München viele Nonstop Flüge nach Marrakesch (3Letter Code RAK) und Casablanca (3Letter Code CMN). Die Flugzeit nach Casablanca beträgt ab Frankfurt rund 3,5 Stunden, nach Marrakesch, das etwas südlicher liegt, sind es knapp 4 Stunden.

Gesundheit, medizinische Versorgung & Impfvorschriften für Marokko
Besondere Impfungen sind bei einer Reise nach Marokko nicht vorgeschrieben.
Generell sollte man sich jedoch, wie für alle Reisen, gegen Polio, Typhus, Diphterie/Tetanus und Hepatitis A/B impfen lassen, bzw. seinen Impfschutz überprüfen.

Um einer Magen-Darm -Erkrankung vorzubeugen, sollte kein Leitungswasser getrunken und wenn möglich auch nicht zum Zähneputzen genutzt werden. Trinken Sie nur Wasser aus versiegelten Flaschen! Beim Essen sollte ungekochtes und ungeschältes Obst & Gemüse ausgelassen werden – „Koch es, Schäl es oder lass es bleiben“ ist die Devise.
Sollte der Fall der Fälle doch eintreten lässt sich mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke aber auch hier das schlimmste vermeiden (z.b. Immodium Akkut, Kohletabletten und/oder Elektrolytpulver).

Marokko gilt als Malariafrei und außer den normalen Vorkehrungen gegen Mückenstiche wie lange Kleidung in den Abendstunden (denn Stiche sind ja auch ohne Malaria Risiko nervig genug) gibt es keine besonderen Hinweise dazu.

In Casablanca und Rabat gibt es gute private Kliniken, die im Krankheitsfall angefahren werden können. Außerhalb der Städte ist die Lage nicht ganz so gut. Eine gute Auslandskrankenversicherung mit zuverlässigem Rückholschutz ist unbedingt notwendig, hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden! Nähere Informationen zum Abschluss einer Versicherung finden Sie hier. Gerne beraten wir Sie dazu auch persönlich, rufen Sie uns gerne an unter der 02261 501990 oder schreiben Sie uns eine Mail an Reisen@auf-und-davon-reisen.de

Bitte beachten Sie: diese Hinweise ersetzen in keinem Fall eine Konsultation bei einem Reise- & Tropenmediziner und dienen lediglich als erste Orientierung.

Sicherheit während Ihrer Rundreise
Marokko ist ein touristisch sehr gut erschlossenes Land und gilt im Großen und Ganzen als sicher, wenn man einige Grundlegende Hinweise beachtet.
Wie überall auf der Welt kann es in Städten zu Diebstählen kommen, man sollte seine Wertgegenstände, wenn Sie denn unbedingt mit auf Reisen müssen, nah und versteckt am Körper tragen. Reisen in Grenzregionen zu Algerien und Mauretanien sollten vermieden werden, ganz besonders wenn Sie eine Reise ohne Reiseleitung planen.
Unsere Gruppenreisen werden von landeskundigen und erfahrenen Reiseleitern und Agenturen betreut, die jederzeit bestens über die Sicherheitslage informiert sind und eine traumhafte und vor allem sichere Reise gewährleisten.

Währung & Geldumtausch
Die Landeswährung von Marokko ist der marokkanische Dirham (=MAD). 1 MAD entspricht ca. 9Cent, 1 Euro entspricht rund 11 Dirham.

Geld umtauschen können Sie gleich nach der Ankunft an den internationalen Flughäfen oder in Wechselstuben in der Stadt.
Geld abheben mit Kreditkarte oder EC-Karte ist an sehr vielen Geldautomaten im Land möglich, meist aber mit einer Gebühr verbunden. Erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise nach Marokko bei Ihrem Kreditinstitut nach den fälligen Gebühren!

Internetversorgung & Handynetz
Das Handynetz ist in Marokko sehr gut ausgebaut, zu Netzausfällen kommt es wenn dann nur in abgelegenen Gebieten wie z.b. im Atlasgebiet.
Hotels, Cafés und Restaurants bieten heutzutage fast alle gratis Wifi an und in den großen Städten gibt es sogar einige gratis Hotspots an denen man ins Internet gelangen kann. Wer auch außerhalb der Hotels von unterwegs Wlan nutzen möchte, der kauft am besten eine lokale Prepaid SIM Karte in einem offiziellen Geschäft. Bitte nicht auf der Straße kaufen, dort wird man gerne auch mal übers Ohr gehauen.
Fragen Sie am besten einfach Ihren Guide, er wird Ihnen dabei gerne zur Seite stehen.

Stromversorgung, Steckdosen und Adapter
In Marokko werden meist Steckdosen des Typs C und E genutzt. Auch in Deutschland wird der Typ C genutzt, sodass man sein Handy oder das Kamera Akku problemlos aufladen kann, egal, ob Ihr Ladekabel einen flachen oder einen runden Stecker hat. Bei Dosen des Typs E passt nur der flache Stecker. Sollten Sie also Geräte mit dem dicken, runden Stecker mitnehmen, muss auch ein Adapter mit auf Reisen.

Mehr erfahren
1 bis 2 von 2
Marokko

Wüstenerlebnis & Sternstunden in Marokko

Fernab der Hektik großer Städte und Zivilisation genießen wir die Stille und Einsamkeit dieser grenzenlosen Weite der mächtigen Sahara, wo die Natur den Tagesablauf bestimmt. Im Südosten des Landes wo die Straße endet, ziehen wir, einer Karawane gleich, mit Berber-Nomaden und ihren Kamelen immer tiefer in die marokkanische Sahara. Auf dem Rücken der Kamele schaukelnd oder zu Fuß durchqueren wir fruchtbare Oasen, Dünenmeere, wie die sanft gewellten Dünen von Chegaga, ausgetrocknete, von Akazien & Tamarisken gezierte Flusstäler, bis am Abend in gemütlicher Runde und bei orientalischen Köstlichkeiten der Tag endet und wir uns unter dem Sternenzelt zur Ruhe legen.

10 Tage ab 1470 €
Marokko

Marokko - Königsstädte, Wüste & Meer

Marhaba und willkommen in Marokko! Die Reise führt uns über die Königsstädte Meknes und Fes durch die Berge des Mittleren und Hohen Atlas bis zu den großen Dünenfeldern des Erg Chebbi, wo wir die Nacht unter dem unendlichen Sternenhimmel im komfortablen Berberzelt verbringen werden. Wir lernen das traditionelle Marokko und die Lebensart der Berber kennen und folgen der bekannten Route der 1000 Kasbahs. Ein Besuch bei einer Frauenkooperative, die in Eigenproduktion Arganöl herstellt, gibt einen Einblick in den Alltag der Einheimischen. Abschließend lädt der charmante Küstenort Essaouira mit seiner malerischen Altstadt, seinen Galerien und dem Sandstrand zum Bummeln und Erholen ein.

14 Tage ab 1740 €