Jan
18

Madeira Urlaub – Klima und Sehenswürdigkeiten

Nina Neukaeter 18.01.2023 2 Kommentare
Urlaub auf Madeira ist ganzjährig möglich. Ein gleichbleibendes subtropisches Klima sorgt dafür dass die Temperaturen auf Madeira das ganze Jahr über nie unter die 20 Grad Marke fallen. Während die Sommermonate zwischen April und Oktober überwiegend trocken ist, kann es in den Wintermonaten zwischen November und März auf Madeira auch ausgiebig regnen. Verschiedene vulkanische Gebirge, grüne Wälder und die überall gegebene Nähe zum Meer sorgen auf der Insel auch für unterschiedliche Kleinklimazonen. Sehenswürdigkeiten auf Madeira, die Du auf Deiner Madeira Reise nicht verpassen solltest, ist an erster Stelle sicherlich die höchste Steilklippe Europas – das Cabo Girão. Hier lohnt sich der Besuch auch besonders am Abend zum Sonnenuntergang. Schwindelfreie können auch die gläserne Plattform des Skywalks besuchen und damit direkt in den atemberaubenden Abgrund schauen – ein einmaliges Erlebnis! Das Innere Madeiras ist übrigens von einem Tunnelsystem aus Lava durchzogen. Wenn es Euch in die Unterwelt zieht, dann besucht unbedingt die Grotten von São Vicente mit ihren bizarren Gesteinsformationen und leuchtenden unterirdischen Seen. Einen der schönsten Aussichtspunkt erreicht Ihr bei einer Wanderung am Pico do Arieiro, dem mit 1.818 m dritthöchsten Berg von Madeira. Bei klarer Sicht habt Ihr hier einen tollen Ausblick und könnt sogar über das Meer hinüber zur Nachbarinsel Porto Santo schauen. Etwas anspruchsvoller wird es dann bei einer Wanderung zum Pico Ruivo. Mit 1.862 m Höhe ist der Pico Ruivo Madeiras höchster Berg, der fantastische Aussichten bietet. Etwas gemütlichere Wanderungen ziehen sich entlang der berühmten Levadas – der künstlichen Wasserläufe, die im 15. Jahrhundert auf der ganzen Insel erbaut wurden, um das Regenwasser aus den niederschlagsreicheren Gebieten in Nord- und Zentralmadeira in den Süden der Blumeninsel zu führen, da das Wasser dort bis heute auf den landwirtschaftlichen Anbauflächen gebraucht wird. Auf diesen abwechslungsreichen Levada Wanderungen kommt Ihr auch durch die Lorbeerwälder Madeiras. Nehmt Euch auch ein wenig Zeit für die Erkundung der Hauptstadt Funchal. Die Altstadt mit ihren weltweit bekannten bunten Fenstern und Haustüren ist ein Highlight und liegt ganz nah beim Mercado dos Lavradores – dem farbenfrohen Blumen-, Fisch-, Gemüse- und Obstmarkt in Funchal, auf dem Euch an jeder Ecke herrlich unterschiedliche Düfte entgegenströmen. Möchtet Ihr mehr zu Madeira Reisen lesen? Dann schaut doch mal in unsere Madeira Reise Übersicht!  
weiterlesen

2 Responses to “Madeira Urlaub – Klima und Sehenswürdigkeiten”

  1. Wir waren über Weihanchten mit Euch auf Madeira – eine gelungene Reise und sehr gute Organisation vor Ort. Vielleicht buchen wir bald eine Nepal Reise.

Schreibe einen Kommentar