Startseite>Mexico, Guatemala & Belize
Mexiko Mexico, Guatemala & Belize 16 Tage ab 3299 €
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Bewertungen

Mexico, Guatemala & Belize

Mexiko

© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
Highlights:
UNESCO Weltkulturerbestätten Chichen Itza, Uxmal, Campeche und Palenque
Baden an der Riviera Maya
Tikal Nationalpark in Guatemala
Baboon Sanctuary in Belize
Bootsfahrten auf Lagunen & durch Canyons
Besuch bei einer Maya Familie zu Hause
Beschreibung:
UNESCO Weltkulturerbe-Hopping in Chichen Itza, Uxmal, Campeche und Palenque in Mexiko, vom dichten Dschungel überwucherte Ruinen im Tikal Nationalpark in Guatemala und ein Besuch im Baboon Sanctuary in Belize – auf dieser reizvollen Dreiländer-Kombination reiht sich ein Highlight an das nächste. Wir unternehmen entspannte Bootsfahrten, Spaziergänge in wunderschöner Landschaft und eine leichte Wanderung zusammen mti einem Maya führt uns zu einem versteckt gelegenen Wasserfall. Auf einer Agavenplantage lernen wir vom Maya Don Antonio mehr über den Anbau und die Verarbeitung der Agaven und zu Hause bei einer Maya Familie lernen wir den Alltag der noch tief in ihren alten Traditionen verankerten Ureinwohner kennen. Zu Beginn und am Ende unserer spannenden Rundreise entspannen wir am Traumstrand der Riviera Maya.
Mindestteilnehmerzahl:
1 Pers. (max. 12 Pers.)

Späteste Rücktrittsfrist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl:

alle Termine in der Durchführung garantiert Tage vor Reisebeginn
Reisecode:
MEX 002
Enthaltene Leistungen:
Linienflug mit Condor von Frankfurt nach Cancún und zurück
Rail & Fly innerhalb Deutschland, 2. Klasse
Reiseminibus mit Klimaanlage
Übernachtungen in Hotels, Lodges und Resorts
Täglich Frühstück, 2 x Mittagessen und 1 Mittagssnack, 3 x Abendessen
Bootsfahrten in der Términos-Lagune, durch den Cañón del Sumidero und auf dem Río Usumacinta
Einblick in die traditionelle Maya-Medizin
Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
Reiseliteratur
100 m² Regenwald auf Ihren Namen
Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
Nicht enthaltene Leistungen:
Einzelzimmerzuschlag: 799,- €
nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Programmhinweise:
Anforderungen: Normale Kondition für eine aktive Erlebnisreise und etwas Klimafestigkeit für teils heiße Temperaturen. Nicht geeignet für Reisende mit eingeschränkter Mobilität. Veranstalter: Kooperationspartner
1. - 16. Tag

Rundreise nach Mexico, Guatemala & Belize

1. Tag: Flug nach Mexiko – Ankunft & Fahrt an die Riviera Maya
Nach der Ankunft in Cancún am Abend, werden wir von unserem Reiseleiter am Flughafen empfangen und in unser Hotel gebracht. -/-/-

Das Hotel Club Akumal Caribe liegt idyllisch direkt am Strand von Akumal südlich von Playa del Carmen. Beim Schnorcheln können Sie neben vielen bunten Fischen Wasserschildkröten beobachten. Sie übernachten in einem geräumigen Zimmer mit Klimaanlage und Ventilator. Die Zimmer mit seitlichem Meerblick befinden sich im Hauptgebäude des Akumal Caribe, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Zur Hotelanlage gehört ein schöner Swimmingpool im tropisch angelegten Garten. Spa-Bereich, Strandbar, Tauchschule und Fahrradverleih können vor Ort genutzt werden. Im Strandrestaurant Lol-Ha werden Ihnen köstliche Speisen serviert.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 92 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden.

2. Tag: Akumal – Fahrt nach Tulum
Nach dem Frühstück fahren wir nach Tulum. Bei dieser einzigartig schönen Lage in der Karibik kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Zum Meer hin ist die Stadtmauer der Maya-Stätte offen, und so haben wir einen tollen Blick auf das türkisfarbene Wasser. Wir schauen uns in Ruhe um. Nachmittags sind wir zurück in unserem Hotel und können in die erfrischenden Fluten der Riviera Maya springen. F/-/-

Das Hotel Club Akumal Caribe ist auch heute Ihre Unterkunft.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 90 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde.
Je nach Wetterlage und Saison kann der Ausflug nach Tulum auch auf den Nachmittag gelegt werden.
Zum Schnorcheln in Akumal ist das Tragen einer Schwimmweste erforderlich, die vor Ort gegen eine Gebühr von ca. 5 € pro Tag ausgeliehen werden kann. Dies dient dem Schutz der Wasserschildkröten. In einigen Zeiträumen kann es auch vorkommen, dass das Schnorcheln zum Schutz der Schildkröten auch mit Schwimmweste nicht gestattet ist.

3. Tag: Von Akumal nach Chichén Itzá und Mérida
In Chichén Itzá, dem UNESCO-Weltkulturerbe, bestaunen wir die Stufenpyramide des Gottes der gefiederten Schlange, den Tempel der Krieger, den Palast des Jaguars und die Gruppe der tausend Säulen. Nach so viel Kultur haben wir Lust auf eine Erfrischung. Die bekommen wir auf der Fahrt nach Mérida - wir halten an einer Cenote, einem unterirdischen, mit Süßwasser gefüllten Kalksteinbecken. Also nichts wie rein ins glasklare Wasser. Am Nachmittag erreichen wir Mérida, die heutige Hauptstadt Yucatáns. Wir lernen die »weiße Stadt«, wie Mérida wegen seiner aus Kalkstein erbauten Häuser genannt wird, auf einem kleinen Rundgang kennen. An Abend können wir die entspannte Atmosphäre in einem der vielen Straßenrestaurants genießen. F/-/-

Vom Hotel Gran Real Yucatán sind es zu Fuß nur etwa zehn Minuten bis zum Hauptplatz von Mérida. Ein Großteil des eleganten, im Barockstil erbauten Hotels befindet sich noch in den Gebäuden vom Ende des 19. Jahrhunderts. Ursprünglich gehörte das Haus einer wohlhabenden Familie, die mit dem »grünen Gold« Yucatáns handelte: mit Henequen. Ihr Zimmer ist in Erdtönen eingerichtet, welches ihm eine warme Atmosphäre verleiht und verfügt zudem über einen eigenen Balkon.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 350 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

4. Tag: Agaven-Hacienda Sotuta de Peón, Uxmal und Campeche
Weiter geht es auf den Spuren der Maya. Ein spannender Besuch und eine Reise in die Vergangenheit erwarten uns in Sotuta. Wir besuchen die ehemalige Sisal-Hacienda Sotuta de Peón und lernen die verschiedenen Prozesse der Henequen-Verarbeitung kennen. Dann geht es weiter mit einem Pferdewagen, der hier Truk genannt wird, durch weitläufige Agavenplantagen. Der Truk hält am Haus von Don Antonio. Antonio ist ein Maya und wird uns von seinem Leben auf der Hacienda berichten. Spätestens beim kühlen Bad in einer wunderschönen Cenote kehren wir in die Gegenwart zurück, denn ganz sicher werden wir beim Baden das Hier und Jetzt genießen. An der UNESCO-Weltkulturerbestätte Uxmal sehen wir später unter anderem die Pyramide des Wahrsagers und den Gouverneurspalast. Die Maske mit der rüsselförmigen Nase, die sich hier an fast allen Bauten findet, verkörpert den Regengott Chac. Und weil es hier so selten regnet, drehte sich bei den Maya alles um ebendiesen Gott. Am Abend erreichen wir die Hafenstadt Campeche. F/M/-

Das historische Hotel Plaza Campeche liegt in der Altstadt von Campeche nahe dem Park San Martín und bietet seinen Gästen Qualität, Eleganz und Gemütlichkeit. In den klimatisierten, behaglich eingerichteten Zimmern werden Sie sich bestimmt wohl fühlen. Ein schöner Blickfang bietet der elegante Innenhof mit Pool. Im hoteleigenen Restaurant werden Ihnen leckere mexikanische und internationale Speisen serviert.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 300 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

5. Tag: Bootsfahrt in der Términos-Lagune und Villahermosa
Wir hätten die Tour auch »Auf den Spuren der UNESCO-Weltkulturerbestätten« nennen können. Campeche mit seinem kolonialen Stadtzentrum gehört nämlich ebenso dazu. Zum Schutz vor Piraten wurde die Stadt komplett ummauert und mit Schießscharten und Zinnen ausgerüstet. Beim Stadtrundgang sehen wir einen Teil der Stadtmauer sowie die schöne koloniale Architektur. Bei der nächsten Etappe können wir die Redewendung »Der Weg ist das Ziel« wörtlich nehmen, denn wir fahren am Golf von Mexiko entlang. Einsame Strände, jadeblaues Wasser und wunderschöne Fischerdörfer warten darauf, entdeckt zu werden. Und genau das tun wir auch auf einem Stopp in dem kleinen Ort Isla Aguada. Während einer Bootsfahrt in die Términos-Lagune entdecken wir eine große Artenvielfalt an Wasservögeln. Und falls dann noch Delfine auftauchen sollten, ist das Glück perfekt! Mit vielen unvergesslichen Bildern im Kopf erreichen wir am frühen Abend Villahermosa. F/-/-

Das Fiesta Inn Cencali liegt in der Nähe des archäologischen Parks La Venta in Villahermosa und ist nur 5 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Die hellen und modern eingerichteten Zimmer sind klimatisiert und verfügen jeweils über einen eigenen Balkon. Vom Restaurant »La Isla« haben Sie einen herrlichen Blick auf die Lagune, in der Sie mit etwas Glück auch das ein oder andere Krokodil beobachten können.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 480 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 7 Stunden.

6. Tag: Bootsfahrt im Cañón del Sumidero und Chiapa de Corzo
Riesige 3.000 Jahre alte Olmekenköpfe aus Basalt, monumentale Skulpturen und Stelen bestaunen wir heute im archäologischen Park La Venta. Den nötigen Schatten für eine angenehme Besichtigung spenden uns die tropischen Pflanzen des Parks. Dann machen wir uns auf den Weg nach Chiapa de Corzo. Während der ca. zweistündigen Bootsfahrt auf dem Río Grijalva gleiten wir durch die enge Schlucht des Cañón del Sumidero. Neben Wasserfällen und Scharen von Pelikanen und Kormoranen wollen auch einige Krokodile bewundert werden – also Augen auf und Kamera bereithalten! Anschließend spazieren wir durch die Altstadt von Chiapa de Corzo und besuchen die Kirche Santo Domingo. F/-/-

Das Hotel La Ceiba liegt zentral und in der Nähe vieler Sehenswürdigkeiten von Chiapa de Corzo. Es empfängt Sie in einem charmanten Kolonialstil mit schlichten, aber liebevoll eingerichteten Zimmern. Lassen Sie sich mit typischen lokalen Speisen im Restaurant verwöhnen, die zum großen Teil sogar aus eigener Haltung und Herstellung kommen. Das Gästehaus überzeugt außerdem mit Umweltbewusstsein, indem Solarenergie zum Einsatz kommt und Wasser aufgefangen und zur Bewässerung des tropischen Garten verwendet wird. Hier lässt es sich ausgezeichnet nach einem aufregenden Tag voller neuer Eindrücke entspannen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 330 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden.
Der Bootsausflug im Cañón del Sumidero kann bei Niedrigwasser oder schlechten Wetterbedingungen entfallen.
Die Kirche in Chiapa de Corzo kann teilweise nur von außen besichtigt werden (aufgrund der Öffnungszeiten und Reparaturarbeiten).

7. Tag: Von Chiapa de Corzo ins Hochland von Chiapas
Auf einer kurvenreichen Straße geht es in das von Hochland von Chiapas. Das Ziel: Ein Stück Land, auf dem die traditionelle Maya-Medizin fortgeführt wird. Heiler, Kräuterexperten und Hebammen weihen uns in Ihre Geheimnisse und Ihr Verständnis von Gesundheit ein. Mexiko, mit seinen tausenden, verschiedenen Pflanzenarten, bietet einen wahren Schatz für die Naturheilkunde.
Anschließend besuchen wir eine Mayafamilie. Die Familienmitglieder möchten uns nämlich zeigen, wie sie ihre farbenfrohen Handarbeiten anfertigen. Über dem Holzfeuer werden dann frische Tortillas extra für uns zubereitet.
Am späten Nachmittag erreichen wir dann San Cristóbal de las Casas. Nach einer Verschnaufpause im Hotel besuchen wir abends das Museum Na Bolom, in dem Geschichte und Gegenwart der Ureinwohner Chiapas eindrucksvoll dargestellt sind. F/-/A

Das Hotel Casa Mexicana in San Cristóbal de las Casas liegt mitten im historischen Stadtzentrum mit seinen zahlreichen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das im Kolonialstil errichtete Hotel verfügt über stilvoll dekorierte Zimmer, die um einen reizvoll begrünten Innenhof angeordnet sind. Dieser lädt auch zum Verweilen ein. Das Restaurant serviert Ihnen lokale und internationale Küche.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 100 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.
San Cristóbal de las Casas liegt ca. 2.100 Meter ü.d.M.

8. Tag: San Cristóbal de las Casas
Diesen Tag können wir gemütlich angehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück erkunden wir das historische Zentrum von San Cristóbal de las Casas. Der Ort versprüht eine ganz besondere Atmosphäre mit seinem Mix aus kolonialer Vergangenheit und indigener Gegenwart. Früher wurde die Stadt Chiapa de los Españoles genannt. Seit 1844 trägt sie im Gedenken an den bedeutenden Pater Bartolomé de Las Casas ihren heutigen Namen. Wir besuchen das schönste Bauwerk, die Iglesia de Santo Domingo, sowie das Bernstein- oder Jademuseum. Den Nachmittag können wir ganz nach Lust und Laune selbst gestalten. F/-/-

Das Hotel Casa Mexicana ist auch heute Ihre Unterkunft.
Die Kirche und die Kathedrale in San Cristobal können momentan nur von außen besichtigt werden (aufgrund von Reparaturarbeiten).

9. Tag: Von San Cristóbal de las Casas zur Mayastätte Palenque
Heute erkunden wir die präkolumbische Stadt Palenque, die wohl schönste Ruinenstadt der Maya. Auf dem Weg durchqueren wir tropischen Regenwald mit Schlingpflanzen, wilden Orchideen und Berglandschaften. Palenque gehört seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe und liegt mitten im tropischen Urwald von Chiapas.
Um 300 v.Chr. gegründet, stand Palenque im 7. und 8. Jahrhundert n. Chr. in seiner vollen Blüte. Alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus dieser Zeit. Somit war Palenque eine der ersten Stätten der klassischen Maya-Periode, die aus bisher ungeklärten Gründen aufgegeben wurden. Wir erkunden den gewaltigen Palacio, die Gruppe des Kreuzes und den Sonnentempel. F/-/-

Das Chan Kah Resort Village befindet sich inmitten eines Dschungels, in der bekannten Stadt Palenque. Sobald Sie anreisen wird Ihnen die einmalige und eindrucksvolle Umgebung auffallen, die Sie sofort in ihren Bann zieht. Komplett umgeben vom Dschungel bietet sich Ihnen eine atemberaubende Aussicht, die Sie auch von Ihrem Bungalow aus betrachten können. Ihre Unterkunft bietet des Weiteren ein eigenes Bad und klimatisierte Räume. Nach einem ereignisreichen und aufregenden Tag können Sie sich im Außenpool abkühlen oder die nur wenige Schritte entfernte Michol-Brücke erkunden.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 260 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 Stunden.
Die Fahrt heute führt über sehr kurvenreiche Straßen. Sollten Sie schnell unter Reiseübelkeit leiden, sollten Sie weiter vorne sitzen und ihre Reisetabletten in das Handgepäck nehmen.
Der Besuch von Palenque kann ggf. auch an Tag 10 stattfinden. In diesem Fall findet der Besuch der Wasserfälle schon heute statt.

10. Tag: Mayastätte Bonampak, Lacandonen-Dorf und nach Frontera Corozal
Wir fahren in den Regenwald hinein, bis in das Gebiet der Lacandonen. Unter den Nachkommen der alten Maya sind sie die letzten, die noch ihre traditionelle Lebensweise pflegen. Die Mayastätte Bonampak birgt im Templo de las Pinturas einzigartige Wandmalereien.
Nachmittags steht Natur auf dem Programm. Gemeinsam mit einem Maya wandern wir durch den Regenwald zu einem Wasserfall mitten im Dschungel. Badesachen nicht vergessen! Am Abend erreichen wir Frontera Corozal am Grenzfluss Usumacinta. F/-/-

Das Hotel Nueva Allianza ist in unmittelbarer Nähe zum Fluss in Frontera Corozal gelegen. Die sehr einfach gehaltenen Bungalows gehören zu den besten Unterkünften im Ort und werden von Chol-Maya geleitet, den Nachkommen der alten Maya. Sie pflegen heute noch viele Traditionen ihrer Vorfahren und besitzen einen starken Gemeinschaftssinn. Die riedgedeckten Bungalows sind sehr rustikal eingerichtet und verfügen über Moskitonetze.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 200 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden.

11. Tag: Mayastätte Yaxchilán und Fahrt in den Tikal-Nationalpark in Guatemala
Heute geht es weiter ins Nachbarland Guatemala. Auf dem Río Usumacinta fahren wir erst einmal per Boot in ca. 45 Minuten durch den Regenwald bis nach Yaxchilán. Während der Fahrt können wir uns entspannt zurück lehnen und die vorüberziehende tropische Vegetation genießen.
Charakteristisch für Yaxchilán sind die sehr aussagekräftigen Flachreliefs. Wir fahren weiter auf dem Fluss bis zum Ort Bethel in Guatemala. Dann wird es etwas rustikaler. Auf einer unbefestigten Straße erreichen wir nach ca. drei Stunden die Region El Petén. Ein Paradies für unzählige Tiere und Pflanzen, die in diesem Regenwaldgebiet zu Hause sind. Auffällig sind auch die vielen Baumriesen! F/-/A

Die Jungle Lodge liegt im Herzen des Tikal-Nationalparks in unmittelbarer Nähe des Eingangs zur Mayastadt Tikal. Die großzügigen Bungalows sind gemütlich eingerichtet und verfügen über Moskitonetze. Am Abend können Sie den zahlreichen Tierstimmen lauschen, beispielsweise Brüllaffen, Nasenbären und Tukanen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 220 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden, davon 2 Stunden mit dem Boot. Die Fahrt in Guatemala ist auf einer unbefestigten Straße. Je nach dem aktuellen Zustand der Straße (abhängig von den Wetterverhältnissen), kann diese auch mal etwas länger dauern.
Der Strom in der Jungle Lodge wird um 22 Uhr abgestellt und erst am nächsten Morgen wieder eingeschaltet. Es empfiehlt sich daher eine Taschen-/Stirnlampe.

12. Tag: Von Tikal nach San Ignacio in Belize
Für das heutige Highlight brechen wir in aller Frühe auf, aber das lohnt sich auch. Morgens sind in Tikal nämlich kaum Besucher anzutreffen. Und so können wir in aller Ruhe die Magie dieses Ortes in uns aufsaugen. Zu seiner Blütezeit lebten hier mindestens 50.000 Einwohner. Rätselhafterweise erlosch die Kultur im Jahr 889, und der Dschungel verschlang die Stadt. Wir können die groben Felsblöcke des 65 Meter hohen Tempels IV hinaufsteigen und den Blick über das fast undurchdringliche Blättermeer schweifen lassen, das die Ruinen umgibt. Behauene Stelen berichten von Kriegen, Siegen und Niederlagen. Anschließend können wir noch ein Museum in Tikal besuchen, bevor wir dann wieder in die Gegenwart zurückkehren und am Nachmittag nach San Ignacio in Belize fahren. F/M/-

Das Cahal Pech Village Resort ist idyllisch auf einem Hügel in San Ignacio gelegen. Von der Veranda der rustikalen Bungalows gelangt man direkt in den tropischen Garten der Unterkunft. Die Zimmer im Haupthaus bieten eine ebenso schöne Aussicht von den Balkonen auf die Stadt. Zum Hotel gehört ein Swimmingpool, Restaurant, eine Bar, ein Spa-Bereich und Souvenirshop.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 125 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2½ Stunden.
Für die Einreise nach Belize muss jeder Reisende ein Formular ausfüllen, dass Sie vor Ort erhalten. Bitte rechnen Sie außerdem mit Stichproben an der Grenze und dass Sie dafür eventuell Ihre Koffer öffnen müssen.

13. Tag: Von San Ignacio nach Chetumal in Mexiko
Nach so viel beeindruckender Mayakultur haben wir heute Lust auf Tiererlebnisse und besuchen in San Ignacio eine Schutzstation für Grüne Leguane. Die Tiere sind in den hohen Baumwipfeln am Macal-Fluss zu Hause und leider vom Aussterben bedroht. Daher hat man es sich in der Schutzstation zur Aufgabe gemacht, den Artenbestand zu sichern.
Belize hat aber noch mehr beeindruckende Tiere zu bieten. Im beliebten und erfolgreichen Naturschutzprojekt Baboon Sanctuary erleben wir Brüllaffen, putzige schwarze Kerlchen, aus nächster Nähe. Bald schon wissen wir, woher die hier lebenden 2.500 Brüllaffen ihren Namen haben. Ruhiger wird es dann wieder auf dem gut ausgebauten Western Highway in Richtung der mexikanischen Grenze. Am Abend erreichen wir die am Meer gelegene Stadt Chetumal in Mexiko.

Das Fiesta Inn Chetumal begrüßt Sie in der Küstenstadt Chetumal, nur wenige hundert Meter vom Meer entfernt. Die Anlage Ihrer Unterkunft ist modern und farbenfroh eingerichtet und bietet genügend Platz für Erholung und Entspannung. Ihr klimatisiertes Zimmer ist geräumig geschnitten. Von der Dachterrasse können Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadtkulisse genießen. Zudem erwartet Sie im Hotel eine Bar und ein Restaurant.
Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind das Frühstück und das Abschiedsabendessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 380 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 Stunden.
Für die erneute Einreise nach Mexiko muss jeder Reisende ein Formular ausfüllen. Diese Formulare sind nur an der Grenze erhältlich, deshalb können wir sie Ihnen nicht schon vorher zur Verfügung stellen. Bitte rechnen Sie mit Stichproben an der Grenze und dass Sie dafür eventuell Ihre Koffer öffnen müssen.

14. Tag: Von Chetumal zurück nach Akumal an der Riviera Maya
Noch mal kurz zurück zu den Maya: Am Morgen besuchen wir ein Museum, das sich mit der Mayakultur beschäftigt. Wir fahren zur Cenote Azul oder der »Lagune der sieben Farben« bei Bacalar und können ein erfrischendes Bad nehmen. Im Anschluss reisen wir nach Akumal am Karibischen Meer. Nach zwei erlebnisreichen Wochen verabschiedet sich hier unser Reiseleiter von uns. Ganz vorbei ist der Urlaub aber zum Glück noch nicht, denn am Nachmittag lockt der wunderschöne Strand. F/-/-

Das Hotel Club Akumal Caribe liegt idyllisch direkt am Strand von Akumal südlich von Playa del Carmen. Beim Schnorcheln können Sie neben vielen bunten Fischen Wasserschildkröten beobachten. Sie übernachten in einem geräumigen Zimmer mit Klimaanlage und Ventilator. Die Zimmer mit seitlichem Meerblick befinden sich im Hauptgebäude des Akumal Caribe, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Zur Hotelanlage gehört ein schöner Swimmingpool im tropisch angelegten Garten. Spa-Bereich, Strandbar, Tauchschule und Fahrradverleih können vor Ort genutzt werden. Im Strandrestaurant Lol-Ha werden Ihnen köstliche Speisen serviert.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 320 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.

15. Tag: Akumal - Rückflug nach Deutschland
Ausschlafen und gemütlich frühstücken lautet heute die Devise. Dann ist noch mal Zeit für ein Bad im Meer und eine erfrischende Dusche, bevor es am Abend zurück zum Flughafen von Cancún geht und wir die Heimreise nach Deutschland antreten. F/-/-
Die Fahrstrecke umfasst ca. 120 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

Wir bemühen uns, für Sie einen späten Check-out im Hotel zu arrangieren, sodass Sie Ihr Zimmer bis 14 Uhr nutzen können. Dies kann jedoch vom Hotel nicht garantiert werden. Bis zum Abflug können Sie unabhängig davon natürlich alle Annehmlichkeiten des Hotels genießen und die Duschen in der Nähe des Restaurants nutzen. Ihr Gepäck können Sie bis zur Abholung um ca. 16 Uhr an der Rezeption sicher aufbewahren lassen.

16. Tag: Ankunft in Deutschland

Die genannten Hotels sind vorbehaltlich Verfügbarkeit. Sollte einmal eines dieser Hotels nicht verfügbar sein, übernachten wir in einer gleichwertigen Alternative.

 

Enthaltene Leistungen
Linienflug mit Condor von Frankfurt nach Cancún und zurück
Rail & Fly innerhalb Deutschland, 2. Klasse
Reiseminibus mit Klimaanlage
Übernachtungen in Hotels, Lodges und Resorts
Täglich Frühstück, 2 x Mittagessen und 1 Mittagssnack, 3 x Abendessen
Bootsfahrten in der Términos-Lagune, durch den Cañón del Sumidero und auf dem Río Usumacinta
Einblick in die traditionelle Maya-Medizin
Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
Reiseliteratur
100 m² Regenwald auf Ihren Namen
Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
Nicht enthaltene Leistungen
Einzelzimmerzuschlag: 799,- €
nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
20.01.2019 - 04.02.2019
Plätze
ab 3699€

03.02.2019 - 18.02.2019
Plätze
ab 3699€

17.02.2019 - 04.03.2019
Plätze
ab 3699€

03.03.2019 - 18.03.2019
Plätze
ab 3699€

17.03.2019 - 01.04.2019
Plätze
ab 3699€

31.03.2019 - 15.04.2019
Plätze
ab 3699€

14.04.2019 - 29.04.2019
Plätze
ab 3999€

05.10.2019 - 20.10.2019
Plätze
ab 3399€

26.10.2019 - 10.11.2019
Plätze
ab 3499€

Dia de los Muertos


02.11.2019 - 17.11.2019
Plätze
ab 3399€

09.11.2019 - 24.11.2019
Plätze
ab 3399€

16.11.2019 - 01.12.2019
Plätze
ab 3299€

23.11.2019 - 08.12.2019
Plätze
ab 3399€

01.02.2020 - 16.02.2020
Plätze
ab 3499€

15.02.2020 - 01.03.2020
Plätze
ab 3499€

29.02.2020 - 15.03.2020
Plätze
ab 3499€

14.03.2020 - 29.03.2020
Plätze
ab 3399€

28.03.2020 - 12.04.2020
Plätze
ab 3499€

04.04.2020 - 19.04.2020
Plätze
ab 3799€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Zu dieser Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Karte

Auf und Davon Reisen
Telefon: +49 (0) 2261-501990
E-Mail: reisen@auf-und-davon-reisen.de
MEX 002

Anforderungen: Normale Kondition für eine aktive Erlebnisreise und etwas Klimafestigkeit für teils heiße Temperaturen. Nicht geeignet für Reisende mit eingeschränkter Mobilität. Veranstalter: Kooperationspartner
20.01.19 – 04.02.19
03.02.19 – 18.02.19
17.02.19 – 04.03.19
03.03.19 – 18.03.19
17.03.19 – 01.04.19
31.03.19 – 15.04.19
14.04.19 – 29.04.19
05.10.19 – 20.10.19
26.10.19 – 10.11.19

Dia de los Muertos

02.11.19 – 17.11.19
09.11.19 – 24.11.19
16.11.19 – 01.12.19
23.11.19 – 08.12.19
01.02.20 – 16.02.20
15.02.20 – 01.03.20
29.02.20 – 15.03.20
14.03.20 – 29.03.20
28.03.20 – 12.04.20
04.04.20 – 19.04.20
= Anfragen
= Buchen