Startseite-Reiseziele-Asien-Laos

Laos

Reisen in das beschauliche Südostasien

Im Laufe der vergangenen Jahre ist Laos immer mehr in den Fokus von Reisenden und Backpackern gerückt. Im Vergleich zu den Nachbarländern Thailand, Vietnam und Kambodscha ist Laos ein noch sehr ursprüngliches Reiseland ohne großen Pauschaltourismus. Idyllische Berglandschaften, beschauliches...

Im Laufe der vergangenen Jahre ist Laos immer mehr in den Fokus von Reisenden und Backpackern gerückt. Im Vergleich zu den Nachbarländern Thailand, Vietnam und Kambodscha ist Laos ein noch sehr ursprüngliches Reiseland ohne großen Pauschaltourismus. Idyllische Berglandschaften, beschauliches Leben an den Flussufern des Mekong, eindrucksvolle Tempelanlagen wie die von Wat Phou, einzigartige Höhlen wie die von Pak Ou und kulturelle Stätten wie die Ebene der Tonkrüge machen Laos zu einem Reiseland für Entdecker. Weite Kaffeeplantagen im südlichen Teil des Landes laden auf dem Bolavenplateau zu Spaziergängen ein. Die meisten Reisenden beginnen ihre Laos Reise in Luang Prabang. Mit ihren 30.000 Einwohnern wirkt Luang Prabang weniger wie eine Stadt als vielmehr ein verschlafenes Dorf an den Ufern des Mekong. Ein idealer Ort, um anzukommen, sich ein paar Tage an das Klima zu gewöhnen und erste Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen wie nach Pak Ou oder den Kuang Si Wasserfällen. Die Hauptstadt Vientiane dagegen wartet mit großstädtischem Flair, weiten Straßen und prachtvollen Gebäuden der französischen Kolonialzeit auf. Laos ist ein sehr sicheres Reiseland, auch abends ist unproblematisch einen der allerorts stattfindenden Nachtmärkte zu besuchen, um zwischen bunten Ständen und mobilen Garküchen zu schlendern, Spezialitäten zu probieren und die lauen Abende einer Laos Reise zu genießen.

Klima und Reisezeit auf Laos Reisen
Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlage einzelner Landesteile ergeben sich auf Laos Reisen große regionale Unterschiede sowohl bei Temperaturen als auch bei den Niederschlägen. Das Klima in Laos ist bestimmt durch die Monsune. Der Südwestmonsun zwischen Mai und Oktober bringt Regen. Der Nordostmonsun, der von November bis Februar andauert, bringt kühle, trockene Luft vom Inneren des Kontinents, dann herrscht mildes und trockenes Wetter vor. Während der kühlen, trockenen Saison von November bis Februar ist die Luftfeuchtigkeit niedrig und im Tal des Mekong können die Temperaturen auf bis zu 15°C fallen. Jedoch ist es in höheren Gebieten noch kälter und die Temperaturen können um den Gefrierpunkt liegen. Während der heißen Saison von März bis Mai nimmt die Luftfeuchtigkeit deutlich zu. Die feuchte Luft, die vom Westen her weht, bringt Gewitter mit sich. Im Mekong-Tal können die Temperaturen bis auf 38°C steigen. Die Regenzeit in Laos hält von Juni bis Oktober an. Der südliche Teil des Landes erhält den meisten Niederschlag, besonders die Bergregion an der Grenze zu Vietnam. Mit dem Regen steigt der Spiegel des Mekong und der Bootsverkehr wird einfacher entlang der schiffbaren Strecke in Laos. Die angenehmste Zeit für Laos Reisen ist von November bis Februar, wenn die Reisfelder noch grün sind und die Temperaturen für uns Europäer erträglich sind. In den Bergen kann es auf Laos Reisen  in nächtlichen Stunden durchaus schon etwas kälter werden.

Anreise
Die Anreise nach Laos erfolgt meistens über einen der internationalen Flughäfen wie Luang Prabang, Vientiane oder Pakse. Direktflüge von Europa nach Laos gibt es nicht. Je nach Fluggesellschaft ist ein Umstieg beispielsweise in Bangkok oder auch in Hanoi erforderlich. Alternativ gibt auch die Möglichkeit der Landanreise, die sich gerade bei Kombinationsreisen mit mehreren Ländern anbietet. Beispielsweise über den Grenzübergang zwischen Nordthailand und Laos in Huay Xai. Von hier aus gelangt man dann per Boot in zwei Tagen auf dem Mekong bis nach Luang Prabang. Die Weiterreise nach Kambodscha kann beispielsweise über den Grenzübergang von Don Kralaw erfolgen, von wo aus man in ein bis zwei Tagen weiter bis nach Phonm Penh oder auch nach Siem Reap durch reisen kann.

Einreise und Visumbestimmungen für Laos Reisen
Das Visum für Laos Reisen kann vorab bei der Botschaft in Berlin oder auch an manchen Grenzübergängen bzw. am internationalen Flughafen bei der Einreise nach Laos wie in Luang Prabang oder Vientiane beantragt werden. Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass es aufgrund behördlicher Willkür oder durch Feiertage Probleme bei der Visum-Beantragung vor Ort entstehen können. Deshalb empfehlen wir, das Visum für Laos Reisen schon vor der Abreise in Deutschland zu beantragen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Visa-Hinweise für Laos Reisen. Da sich die Visum-Bestimmungen für Laos Reisen jederzeit ändern können ohne das wir darüber informiert werden, informieren Sie sich bitte vor der Visum-Beantragung über die aktuellen Bestimmungen!

Geld
Die einheimische Währung ist der Lao Kip (LAK). Obwohl nur diese Währung offizielles Zahlungsmittel ist, werden viele Zahlungen auf Laos Reisen auch mit US-Dollar oder thailändischen Bath getätigt, beide Währungen werden in den größeren Städten fast überall zur Direktzahlung akzeptiert. Bankautomaten sind auf Laos Reisen rar, am Schalter kann man aber mittlerweile mittels Kreditkarte immer häufiger Bargeld erhalten (mit PIN). Gerade in Vientiane sind Abhebungen mit Kredit- & EC-Karte am Schalter kein Problem. VISA wird eher akzeptiert als Mastercard! Informieren Sie sich hier am besten vor Laos Reisen bei Ihrem Geldinstitut. Die Zahlung mittels Kreditkarte ist auf Laos Reisen in den größeren Städten in besseren Hotels oder Restaurants durchaus möglich. Die Mitnahme von Bargeld und Reiseschecks in US-Dollar ist auch möglich, am besten in kleinen Scheinen. Auf Laos Reisen ist es üblich, Trinkgeld zu geben. Dies betrifft natürlich vor allem Kellner oder Hotelpersonal, aber auch Taxifahrer und Ihren lokalen Reiseleiter. Als Trinkgeld für Reiseleiter auf Laos Reisen empfehlen wir pro Person und Tag einen Betrag zwischen 1,5 und 2,0 €. Am besten stimmen Sie sich innerhalb der Gruppe von Laos Reisen ab und übergeben den Betrag am Ende der Laos Reise gemeinsam.

Telefonieren und Internet
In den größeren Städten gibt es auf Laos Reisen einige Internetcafés, aber auch Hotels bieten vermehrt einen Internetservice an. Die Internetcafés bieten häufig auch Telefonverbindungen und einen Faxservice an. Gerade aus den kleineren Dörfern ist das Telefonieren ins Ausland aber sehr teuer. Telefonieren mit dem europäischen Handy ist auf Laos Reisen vielerorts möglich, die Netzabdeckung in größeren Orten und Städten ist gut, in abgelegeneren Gebieten kann es zu Ausfällen kommen. Am besten informieren sie sich vor Ihrer Abreise bei Ihren Telefonanbieter über die jeweiligen Roaming-Kosten, um Überraschungen zu vermeiden. Bei einem simlockfreien Handy besteht auch die Möglichkeit eine laotische Simkarte auf Laos Reisen zu benutzen zu wesentlich günstigeren Konditionen. Prepaid SIM Karten können Sie vor Ort in Phone Shops oder Kiosken kaufen. Der Minutenpreis ins europäische Ausland kostet dann oft nur 20-30 Euro Cent. Die meisten Hotels, aber auch viele Restaurants, Cafés und zum Teil Sehenswürdigkeiten bieten kostenfreien WiFi Zugang an, so dass man auch ohne lokale SIM Karte oft die Gelegenheit hat, kostenfrei das Internet zu nutzen.

Geographie
Laos ist ein Binnenland mit einer enormen Nord-Süd-Erstreckung und einer Fläche von 236.800 km2. Im Norden grenzt Laos an China (Yünnan) und im Süden an Kambodscha, weitere Grenzen bestehen im Westen zu Thailand, im Nordwesten zu Myanmar und im Osten zu Vietnam. Ein großer Teil der Landesfläche besteht aus Hochebenen und Bergen – hier läuft der Himalaya Richtung Südosten aus. Höhen von über 3.000 Metern werden aber nicht erreicht. Eine prägende Landschaftsform sind die Karstlandschaften, die besonders in Zentrallaos bei Vang Vieng und in der Gegend um Khammouane auf unseren Laos Reisen zu finden sind. Diese entstanden vor mehr als 30 Mio. Jahren durch tektonische Vorgänge aus Kalklandschaften, die einer jahrmillionenlangen Verwitterung ausgesetzt waren und die bekannten schroffen Klippen und Felstürmen hervorgebracht haben. Der Mekong fließt durch westliche und südliche Gebiete und formt eine natürliche Grenze zu Thailand. An seinen Ufern befinden sich die wichtigsten Städte in Laos, wie die Hauptstadt Vientiane und die frühere königliche Hauptstadt Luang Prabang. Die Ebenen des Mekong sind die am dichtesten besiedelten Gebiete in Laos.

Bevölkerung
Laos hat ungefähr 6 Mio. Einwohner, wobei ein Großteil der Bevölkerung im Einzugsgebiet des Mekong und besonders in der Region um Vientiane lebt. Fast 80 % der Einwohner leben in ländlichen Gebieten, damit ist der Verstädterungsgrad im Vergleich zu vielen anderen asiatischen Ländern gering. Es ist das am dünnsten besiedelte Land in Südostasien. In Laos leben viele verschiedene Ethnien, über deren Anzahl gibt es aber keine genauen Angaben, da die Abgrenzung häufig sehr schwierig ist. Derzeit wird von etwa 70 ethnischen Gruppen gesprochen, die insgesamt fünf Sprachfamilien angehören. Ein Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft. Hier hat der Reisanbau eine bedeutende Rolle, Reis wird besonders in der Gegend des Mekongtieflandes angebaut. Laos zählt zu den ärmsten Ländern der Welt und gerade die ländliche Bevölkerung hat unter einer schlechten Infrastruktur im Bereich des Bildungs- und Gesundheitswesens zu leiden.

Politik
Die offizielle Bezeichnung des Landes ist „Demokratische Volksrepublik Laos“. Es handelt sich um einen Einparteienstaat, der bereits seit dem 1970er Jahren von der „Laotischen Revolutionären Volkspartei“ regiert wird. Die Hauptstadt ist Vientiane mit etwa 600.000 Einwohnern.

Religion
Ungefähr 90% der Laoten sind Buddhisten und gehören dem Theravada-Buddhismus an, der auch in anderen asiatischen Ländern sehr populär ist. Die Glaubensrichtung bestimmt deutlich die laotische Gesellschaft. Zu Beginn der kommunistischen Regierung wurde der buddhistischen Religionsausübung Steine in den Weg gelegt, was dazu geführt hat, dass einige Buddhisten das Land Richtung Thailand verließen.

Kleidung
Leichte Baumwollbekleidung oder Funktionskleidung ist die beste Wahl für das Klima auf Laos Reisen, langärmlige Hemden und lange Hosen schützen einerseits vor Sonnenbrand, aber in der Dämmerung auch vor Moskitostichen. In den Bergen empfiehlt es sich auf Laos Reisen allerdings, auch wärmere Kleidung dabeizuhaben, da es hier – gerade in der Nacht – sehr abkühlen kann. Das äußere Erscheinungsbild ist auf Laos Reisen sehr wichtig, man sollte also darauf achten, ordentlich angezogen zu sein. Ein zurückhaltender Kleidungsstil ist auf Laos Reisen stets angemessen.

Respektvoller Umgang
Wie in vielen anderen Ländern Asiens sind Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit auf Laos Reisen nicht gerne gesehen. Daher empfiehlt es sich, hier ein wenig Zurückhaltung zu üben und die Einheimischen nicht zu verprellen. Zuviel nackte Haut ist auf Laos Reisen verpönt, gerade bei der Besichtigung von religiösen Heiligtümern sollten Schultern und Beine bedeckt sein. Nackt zu baden ist absolut tabu. Ganz grundsätzlich ist ein zurückhaltendes Verhalten in der Öffentlichkeit auf Laos Reisen zu empfehlen. Lautes Rufen, Schimpfen oder aggressives Verhalten sind unangebracht. Mit einem arroganten, unwirschen und ungeduldigen Auftreten erreicht man häufig viel weniger als mit einer freundlichen und gelassenen Art. In Laos gibt es das Kopf- und Fußtabu. Der Kopf ist ein heiliges Körperteil und Sie sollten es auf Laos Reisen vermeiden, z. B. einem Kind über den Kopf zu streichen. Mit den Fußsohlen auf andere Menschen zu ‚zeigen’ gilt als verpönt und vor dem Betreten eines Hauses zieht man die Schuhe aus. Besonders darauf zu achten, ist bei dem Betreten einer Tempelanlage auf Laos Reisen. Beim Hinsetzten sollten die Füße weder zum Altar noch zum wichtigsten, religiösen Bild zeigen. Auch sollte man am besten nicht mit dem Finger auf andere Menschen zeigen oder einen Laoten mit dem Finger ‚herbeirufen’. Händeschütteln zur Begrüßung ist nicht üblich in Laos, aber heutzutage auch immer öfter gesehen.

Gesundheit
Impfungen sind für Laos Reisen nicht vorgeschrieben. Dennoch sind die üblichen Impfungen für Reisen in Tropengebiete zu empfehlen, z. B. Typhus, Hepatitis A und B, Tetanus, Polio, Cholera und unter Umständen auch Japanische Encephalitis. Ebenso ist eine Malariaprophylaxe für Laos Reisen anzuraten. Bitte lassen Sie sich hier zeitig vor Ihrer Abreise durch Ihren Hausarzt oder das Tropeninstitut beraten. Reisende sollten alle Vorkehrungen treffen um auf Laos Reisen Moskitostiche zu vermeiden, z. B. durch ein starkes Mückenschutzmittel, Moskitonetze und evtl. Mückenspiralen. Auch Dengue-Fieber, das vor allem in Süd-Laos vorkommt, hat ähnliche Symptome, tritt jedoch nicht in Schüben auf und hat keinen tödlichen Verlauf. Für Dengue-Fieber gibt es keine medizinische Prophylaxe, es können nur die Symptome behandelt werden. Die Mitnahme einer sehr gut ausgerüsteten Reiseapotheke ist für Laos Reisen dringend anzuraten. Der Ausbildungsstand der Ärzte und die Ausstattung der Krankenhäuser liegen auf Laos Reisen weit unter dem europäischen Standard. Im Zweifelsfall ist es ratsam, für eine Behandlung nach Thailand auszureisen. Erste Anlaufstelle ist das Centre Medical, ein Gesundheitszentrum für ausländische Reisende das Erstversorgungen übernimmt und auch Hilfestellung bei der Verlegung in ein thailändisches Krankenhaus leistet. Wir empfehlen für Laos Reisen außerdem dringend den Abschluss eine Reisekrankenversicherung, die einen Rücktransport mit abdeckt. Leitungswasser sollte auf Laos Reisen, wenn überhaupt, nur abgekocht getrunken und auf Eis in Getränken verzichtet werden. In Hotels kann das für Tee bereitstehende heiße Wasser benutzt werden. Gerade wer einen empfindlichen Magen hat, sollte auf Laos Reisen auf Salat und vor allem Speiseeis am besten verzichten und nur selbst geschältes Obst verzehren.

Trinkwasser
Es ist zu empfehlen auf Laos Reisen, nur in Flaschen abgefülltes oder abgekochtes Wasser zu trinken, dieses ist eigentlich auch in den abgelegenen Gebieten immer erhältlich. Am besten verzichtet man auch beim Zähneputzen während Laos Reisen darauf, das Leitungswasser zu verwenden, gerade in abgelegenen Regionen kann immer mal wieder Cholera vorkommen.

Ernährung
Es bestehen viele Gemeinsamkeiten zwischen laotischen und thailändischen Gerichten. Reis ist die Grundlage aller Mahlzeiten auf Laos Reisen und fast alle Gerichte werden mit frischem Gemüse zubereitet, häufig auch mit frischem Fisch, Geflügel-, Schweine-, Rind- oder Wasserbüffelfleisch. Limonensaft, Zitronengras und frischer Koriander geben den Speisen auf Laos Reisen ihren charakteristischen Geschmack. Scharfe Chili-Schoten, Knoblauch, Minze, Erdnüsse, Tamarindensaft, Ingwer und Kokosnussmilch sind weitere gern verwendete Zutaten. Ein traditionelles laotisches Gericht ist „laap„ (laotisch für „Glück“): Roher Fisch oder Fleisch wird zu einer Paste zermahlen, in Limonensaft mariniert und schließlich mit gehackten Minzeblättern vermischt. Es wird „laap sin“ genannt, wenn es auf der Grundlage von Fleisch zubereitet wird und „laap paa“, wenn Fisch die Basiszutat ist. Sehr beliebt und an jeder Ecke erhältlich ist auch die „Lao noodle soop“. Eine wahlweise mit Rind-, Hähnchenfleisch oder auch Garnelen angereicherte Nudelsuppe, die durch zahlreiche auf jedem Tisch stehende Zutaten wie Lauch, Zwiebeln, Chili, Fischsauce oder Korainder nach eigenem Geschmack ergänzt werden kann. Für viele Laoten ist diese Suppe mit dem Frühstück der Start in den Tag. Dazu ein Lao coffee– ein starker Kaffee mit gesüßter Kondensmilch – sehr zu empfehlen! In Laos finden sich noch heute Einflüsse aus der Kolonialzeit: An vielen Plätzen stößt man auf Laos Reisen auf französische Küche und sogar Bordeaux- und Burgunder-Weine sind oft vorrätig. Inzwischen haben sich vielerorts sogar Weinlokale angesiedelt.

Sicherheit
Laos gilt grundsätzlich als sicheres Reiseziel. Aber es empfiehlt sich natürlich, auch auf Laos Reisen Vorsicht walten zu lassen und seine Wertgegenstände nicht offen zur Schau zu tragen. Gelegenheit macht Diebe! Gerade in den Touristenhochburgen kommt es auf Laos Reisen immer wieder zu Diebstählen oder auch Einbrüchen in Hotelzimmer. In manchen Regionen – vor allem im Nord- und Südosten – besteht durchaus noch eine Bedrohung durch Landminen auf Laos Reisen. Allerdings sind die touristischen Routen auf Laos Reisen geräumt, hier stellen die Minen keine Gefahr mehr da. Warnungen durch Schilder und die einheimische Bevölkerung sollten auf Laos Reisen aber ernst genommen werden.  Aktuelle Informationen zur Sicherheitslage auf Laos Reisen finden Sie unter der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Einkaufen
Schöne Souvenirs von Laos Reisen sind die traditionellen Handwebearbeiten, die vorwiegend im Norden von Laos von den Bergvölkern hergestellt werden. Meist handelt es sich dabei um Taschen, Kissenbezüge, Wandteppiche oder bestickte Kleider. Außerdem ist die Seidenspinnerei weit verbreitet, besonders in Vientiane und Luang Prabang kann man auf Laos Reisen wunderbare Seidenartikel kaufen. Wer sich für Schmuck interessiert kann schöne Silberschmiedearbeiten als Souvenirs erstehen. Vorsicht bei Antiquitäten auf Laos Reisen, diese unterliegen gesetzlichen Regelungen für die Ausfuhr! Die Ausfuhr von Buddhafiguren von Laos Reisen ist untersagt und werden bei der Ausreise Konfisziert! Gerade auf den Märkten sollten Sie auf Laos Reisenhandeln, dies ist in Laos weit verbreitet. Gehobene Läden in den Städten haben hingegen meist Festpreise. Ein schönes Mitbringsel ist auch laotischer Kaffee direkt vom Bolaven Plateau.

Unterkünfte
Da Laos immer besser für den Tourismus erschlossen wird, gibt es mittlerweile in fast allen Städten auf Laos Reisen Unterkünfte aller Standards, vom Gästehaus bis zum Fünf-Sterne-Hotel. Die besseren Hotels liegen aber in der Regel in den größeren Städten. Auf unseren Laos Reisen in die abgelegenen Regionen, besonders in die nördlichen Bergregion, müssen wir vermehrt auf einfache Unterkünfte zurückgreifen, da hier die touristische Infrastruktur noch nicht so weit entwickelt ist.

Fotografieren und Filmen
Die einheimische Bevölkerung hat auf Laos Reisen nur wenig Scheu vor einer Kamera. Allerdings sollte vor einem Foto um Erlaubnis gebeten und eine Ablehnung akzeptiert werden! Bei religiösen Zeremonien ist auf Laos Reisen Fingerspitzengefühl gefragt. An manchen Sehenswürdigkeiten fallen Extra-Gebühren für eine Fotoerlaubnis an. Fotomaterial sollte am besten von zu Hause mitgebracht werden, da dieses in Laos relativ teuer ist. Die Daten von Speicherkarten kann man in einigen Städten auf CD brennen lassen.

Stromspannung
Die Stromspannung beträgt auf Laos Reisen meist 220 Volt, in den kleineren Orten aber auch schon mal 110 Volt Wechselstrom. Es kann immer mal wieder zu Stromausfällen auf Laos Reisen kommen, eine Taschenlampe leistet hier gute Dienste. Besonders in den abgelegnen Regionen von Laos Reisen erfolgt die Stromversorgung manchmal noch über Generatoren, die oft nur am Abend eingeschaltet werden. Die Steckdosen sind in der Regel dreipolig, die Mitnahme eines Adapters ist empfehlenswert.

Zeitverschiebung
Die Zeit in Laos liegt 6 Stunden vor unserer Zeit, zu unserer Sommerzeit nur 5 Stunden. Für das gesamte Land gilt eine Zeitzone, es ist die gleiche wie für Thailand, Kambodscha und Vietnam.

Sprache
Die Landessprache ist Laotisch, sie ist Amtssprache und hat große Ähnlichkeit mit Thai. Allerdings beherrschen nicht alle Einwohner Laotisch, sondern viele Volksgruppen sprechen häufig die Sprache ihrer Ethnie. Laotisch ist eine einsilbige, tonale Sprache, die Schrift lehnt an der früheren thailändischen Schrift an und wird von links nach rechts geschrieben, ohne Leerzeichen zwischen den einzelnen Wörtern. Es gibt mehrere Hauptdialekte im Land. In den Kolonialtagen wurde Französisch eingeführt und wird heute noch in einigen Städten, vor allen Dingen von der älteren Bevölkerung, gesprochen. Englisch wird verstärkt von der jüngeren Generation beherrscht.

Mehr erfahren
1 bis 20 von 20
China

Yünnan & Laos - Auf den Spuren der Bergvölker

Yünnan - das sind mit die schönsten Landschaftspanoramen in Chinas tiefem Süden, voller Farbe und Lebensfreude, zwischen südasiatischer Exotik und den himmelhoch aufragenden Bergen Tibets. Ein chinesisches Sprichwort sagt: „Wenn Du nicht in Yünnan warst, dann hast Du nicht gelebt“. Es erwarten den Reisenden Naturszenerien mit einem fast unendlichen Reichtum an Flora und Fauna und einer kulturellen Vielfalt, wie sie kaum irgendwo anders anzutreffen ist. Mehr als 25 unterschiedliche ethnische Minderheiten, die alle ihre eigenen Feste und Trachten, Sprachen und Lieder haben, machen Yünnan zu einer der „unchinesischsten“ aller chinesischen Provinzen. Von den majestätischen Eisriesen des Himalaya und der ersten Kehre des gewaltigen Yangtze bis zum Mekong erkunden wir die faszinierende Vielfalt der Landschaft und lernen die Minderheiten und Bergvölker im tiefen Süden von China und Nordlaos (Tour C) kennen.

Laos

Im Angesicht Buddhas

Laos und Kambodscha: Zwei wunderschöne Länder im Herzen Indochinas mit abwechslungsreichen Landschaften und faszinierenden Kulturen. Auf dieser Reise ist der Mekong, Lebensader und einer der mächtigsten Ströme Asiens, unser ständiger Begleiter. Wir tauchen ein in das traditionelle Leben der Einheimischen und eine vom Buddhismus geprägte Welt. Landschaftliche Schönheit, kulturelle Schätze und herzliche, gastfreundliche Menschen machen einen Besuch in diesen beiden Ländern Indochinas unvergesslich. Auf neuen Wegen geht es auf der längeren Tour B überland von Laos nach Kambodscha. Diese Reise gibt uns die Möglichkeit, den bisher wenig besuchten Osten Kambodschas zu erkunden und Orte zu entdecken, die von nur wenigen Touristen besucht werden. Schließlich erwartet uns in Siem Reap mit den Tempelanlagen von Angkor ein weiterer Höhepunkt unserer Reise!

Laos

Laos & Kambodscha auf neuen Wegen

Auf dieser Reise ist der Mekong, Lebensader und einer der mächtigsten Ströme Asiens, unser ständiger Begleiter. Wir tauchen ein in das traditionelle Leben der Einheimischen und eine vom Buddhismus geprägte Welt. Landschaftliche Schönheit, kulturelle Schätze und herzliche, gastfreundliche Menschen machen einen Besuch in Laos und Kambodscha unvergesslich. Nachdem wir das ursprüngliche Laos ausgiebig erkunden haben fahren wir auf neuen Wegen Überland von Kambodscha. Diese Reise gibt uns die Möglichkeit, den bisher wenig besuchten Osten Kambodschas zu erkunden und Orte zu entdecken, die von nur wenigen Touristen besucht werden. Schließlich erwartet uns in Siem Reap mit den Tempelanlagen von Angkor ein weiterer Höhepunkt unserer Reise!

Laos

Die Grosse Indochina Reise - Laos, Vietnam & Kambodscha

Diese intensive Kultur- und Erlebnisreise führt uns zu den schönsten und bedeutendsten Städten und Sehenswürdigkeiten in Laos, Vietnam und Kambodscha. Trotz der Vielzahl der besuchten Orte bleibt genug Zeit zum Erkunden und Entdecken. Abwechslung ist unser Motto, denn wir sind hauptsächlich überland unterwegs – per Fahrzeug, Zug und Boot. So haben wir Gelegenheit, Land und Leute intensiv und hautnah kennen zu lernen. Die kulturellen Highlights in Luang Prabang und Vientiane, Hanoi, Hue und Saigon sowie Phnom Penh und natürlich auch Siem Reap stehen auf unserem Programm. Entlang des Weges warten aber auch immer wieder landschaftliche Höhepunkte auf uns. Wir erkunden auf einer Bootsfahrt mit Übernachtung die zauberhafte Halong Bucht und schippern im Mekong-Delta gemütlich zu schwimmenden Dörfern, um schließlich mit einem Schnellboot nach Kambodscha zu fahren.

Laos

Highlights in Laos & Kambodscha

Eine ideale Entdeckerreise für alle, die nicht ganz so viel Zeit haben, aber dennoch Laos und Kambodscha auf einer Reise besuchen möchten. Unsere Rundreise startet in Luang Prabang und führt über das Bolaven Plateau bei Pakse und die zauberhafte Inselwelt im südlichen Laos nach Siem Reap in Kambodscha. Hier erkunden wir intensiv die Tempelanlagen von Angkor und fahren schließlich durch das ländliche Kambodscha über Battambang nach Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas. In Siem Reap können wir die Abende mit verschiedenen wählbaren Zusatzprogrammen frei gestalten. Ein Besuch der Artistenshow des bekannten Phare Zirkus mit Musik, Tanz und akrobatischen Aufführungen garantiert einen abwechslungsreichen und spektakulären Abend. Bei der traditionellen Tanzshow „Smile of Angkor“ können wir bei einem gemütlichen Abendessen in die Kultur des Landes eintauchen.

Myanmar

Abenteuer Indochina - Myanmar, Thailand, Laos & Kambodscha

Auf dieser intensiven Erlebnisreise durch Südostasien kombinieren wir erstmals Myanmar, Thailand, Laos und Kambodscha miteinander. Wir fahren mit dem Circular Train um Yangon, erleben Mandalay mit Amarapura und Sagaing, erkunden die Tempel von Bagan und den Inle See. Weiter geht es per Flug nach Tachileik, von wo aus wir Überland nach Thailand ausreisen. In Huay Xai erreichen wir den Mekong und genießen eine 2-tägige Bootsfahrt nach Luang Prabang mit Besichtigungsstopps unterwegs. Von dort fliegen wir nach Siem Reap und erkunden zum Abschluß unserer Reise die faszinierende Tempelanlage von Angkor.

Thailand

Auf Schmugglerpfaden von Thailand nach Laos

Auf Schmugglerpfaden erkunden wir auf unserer Rundreise durch Thailand und Laos per Boot und zu Fuß den Norden dieser beiden faszinierenden Länder. Häufig bewegen wir uns dabei abseits der üblichen Touristenpfade und besuchen die Heimat der hier lebenden Bergvölker. Auf leichten bis mittelschweren Wanderungen haben wir Gelegenheit, Land und Leute intensiv kennen zu lernen und einen tieferen Einblick in das ländliche Leben der Hmong, Lanten und anderer Minderheiten. Aber auch die kulturellen Höhepunkte der Region stehen auf unserem gut gefüllten Programm – goldene Tempel und Stupas in Chiang Mai und Chiang Rai, die 1000 Budhha Höhlen von Pak Ou und die Tempel von Luang Prabang werden wir ausführlich erkunden. Per Fahrrad radeln wir durch die Umgebung von Luang Prabang, auf dem Rücken eines Elefanten schaukeln wir durch den Dschungel und beim Bambus Rafting genießen wir das Flussleben.

Thailand

Bergvölker in Thailand & Myanmar

Weitab der ausgetretenen Pfaden erleben wir auf dieser Thailand und Myanmar Reise die noch wenig bereiste Region in und um Kengtong (auch Kyaingtong). Auf dem Landweg fahren wir von Chiang Mai in Thailand über die Grenze nach Kengtong in Myanmar. Von hier aus machen wir uns auf verschiedenen Tagesausflügen auf und Erkunden mit dem Wagen und zu Fuß die umliegenden Minderheitendörfer verschiedener Ethnien.

Kambodscha

Weltkulturerbe Angkor

Angkor - faszinierendes Zeugnis der Baukunst der Khmer und UNESCO-Kulturdenkmal. 1908 begannen Archäologen, die Ruinen der gewaltigen Tempelstadt vom Dschungel zu befreien und die beeindruckenden Steinreliefs freizulegen. Den romantischen Tempel Ta Prohm beließ man dabei ganz bewusst in seinem ursprünglichen Zustand, er ist bis heute von Dschungel und Luftwurzeln überwuchert.

Kambodscha

Kambodschas südliche Küste

Nur wenige Fahrtstunden entfernt von den kulturellen Höhepunkten in Kambodscha, wie Angkor Wat bei Siem Reap und der Hauptstadt Phnom Penh, liegt der von Touristen meist völlig vergessene Süden Kambodschas. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir nur sehr wenige bis gar keine Touristen sehen während wir den unberührten Kirirom Nationalpark besuchen, uns mit dem Boot auf dem Tatai River bis zu den gleichnamigen Wasserfällen treiben lassen oder kleine Dörfer am Wegesrand besuchen. Zum Abschluss der Reise verbringen wir einen Tag am schier endlosen Sandstrand des Sihanoukville Beach, der touristisch schon sehr gut erschlossen ist.

Laos

Mythos Mekong - Auf dem Wasserweg nach Laos

Auf dem legendären Mekong führt uns eine zweitägige Bootsfahrt durch die bezaubernde Flusslandschaft im Nordwesten von Thailand nach Luang Prabang in Laos. Unterwegs machen wir Halt an kleinen Dörfern entlang des Flusses, besuchen die berühmten Höhlen von Pak Ou und das Dorf Ban Xan Hai, welches bekannt ist für die Herstellung von Lao Lao - dem traditionellen Reisschnaps. Wir lassen die abwechslungsreiche Landschaft an uns vorbeiziehen und genießen das gemütliche Flussleben.

Laos

Bergvölker in Nordthailand & Laos

Bisher besuchen nur wenige westliche Touristen den weniger bekannten Norden von Laos abseits der großen Touristenhochburgen und so sind wir in den Augen der Einheimischen Bergvölker häufig ebenso interessant und exotisch, wie anders herum! Wir übernachten in einfachen Hotels und Gästehäusern und müssen uns auf einfachste Sanitäre Einrichtungen einstellen. Die fantastische Landschaft und die herzlichen Menschen, die uns auf dieser Reise begegnen werden, entschädigen uns für größtenteils schlechte Strassen und machen den Komfortverzicht schnell vergessen.

Vietnam

Auf entlegenen Pfaden nach Sapa

Überland reisen wir in den wenig besuchten Norden Vietnams zu verschiedenen Dörfern der lokalen Minderheiten wie die der Black Hmong, der weißen und der schwarzen Tha, der Dao und der Lu. Geschichtsträchtige Orte erinnern an die bewegte Vergangenheit Vietnams und ein buntes Bergvölkergemisch gibt Zeugnis von der kulturellen Vielfalt in Vietnam. In den abgelegenen Grenzregionen von Vietnam, Laos und Südchina leben die Menschen bis heute noch immer fest eingebunden in ihren alten Stammestraditionen.

Vietnam

Natur & Bergvölker in Nordvietnam

Abseits der großen Touristenströme bereisen wir den ursprünglichen Nord-Osten Vietnams und lernen unterwegs die verschiedenen lokalen ethnischen Minoritäten wie z.b. Tay und Nung kennen. Ein weiteres Highlight unserer Nordvietnam Reise ist die wunderschöne, abwechslungsreiche Natur der Region – Wasserfälle, Berge & Wälder sowie den Babe See gilt es zu erkunden.

Vietnam

Allezbo Resort & Spa**** - Phan Thiet

Das charmante, kleine Resort liegt direkt am weißen Sandstrand in Mui Ne und ist ideal geeignet für einen Urlaub in ruhiger und erholsamer Atmosphäre. Die im asiatischen Stil gebaute Anlage verfügt über 62 Zimmer, die sich auf vier dreistöckige Gebäude verteilen. Inmitten der tropischen Gartenanlage mit traumhaftem Meerblick befindet sich der Süßwasserpool mit Jacuzzi und einer Poolbar. Restaurants und einige Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Gehminuten zu erreichen. Der Gardenview room ist ca. 36 qm groß, und verfügt über eine individuell regelbare Klimaanlage, Balkon, Bad/WC, Föhn, Safe, Fernseher, Kabel-TV, WLAN/WiFi, Telefon, Twin- oder Doppelbett, Wasserkocher, Kaffee-/Teezubereiter, Fliesenboden. Kilometerlange Sandstrände und kleine Badebuchten verleihen der Südküste Vietnams ihren Charme. Das angenehme Seeklima, noch weitgehend unberührte Strände und herzliche Gastgeber schaffen einen perfekten Rahmen für einen erholsamen Aufenthalt. Phan Thiet, die Hauptstadt der Provinz Bing Thuan, ist eine florierende Hafenstadt. Im Osten des Strandes finden wir die 30 m hohen, im Abendlicht rot leuchtenden Sanddünen von Mui Ne.

Vietnam

Eden Resort Phu Quoc****

Das Besondere an diesem Resort ist die wunderbare Strandlage und die freundliche Atmosphäre. Der Swimmingpool mit Jacuzzi und Sonnenterrasse mit Liegen und Sonnenschirmen liegt nahe der schönen Gartenanlage, die einen direkten Zugang zum Strand bietet. Genießen Sie asiatische und westliche Küche im Restaurant mit Blick auf den Traumstrand. Die 166 Zimmer verteilen Sich auf das Hauptgebäude und mehrere Bungalows und sind modern eingerichtet mit Bad, Dusche, Föhn, Klimaanlage, Telefon, Sat-TV mit Flachbildschirm, Safe, Bademantel, Minibar (gegen Gebühr) und Balkon. Das hoteleigene Fitnesscenter kann kostenlos genutzt werden, Spa gegen Gebühr. Am Strand bieten lokale Anbieter diverse Wassersportmöglichkeiten gegen Gebühren an.

Vietnam

Mango Bay Resort*** - Phu Quoc

Ideal gelegen am Ong Lang Beach, einem weißen Sandstrand im Westen der Insel, liegt dieses kleine Resort eingebettet inmitten herrlicher Natur. Es besteht aus 40 Zimmern und Bungalows, die sich auf einer Gesamtfläche von 20 Hektar verteilen und alle aus natürlichen, lokalen Materialien erbaut sind. Jedes Zimmer ist ausgestattet mit Holzmöbeln, einem Ventilator und einem separaten Badezimmer. Zum Hotel gehören eine Bar und ein eigenes Restaurant, in dem sowohl vietnamesische als auch internationale Speisen angebotenen werden. Die Bar bietet ein Angebot an Cocktails, Wein, Bier und Sofdrinks. Im Spa werden Massagen, Mani- und Pediküreanwendungen angeboten.

Vietnam

Blue Ocean Resort*** - Phan Thiet

Das Resort liegt am Miu Ne Sandstrand und fügt sich mit seiner traditionell vietnamesischen und modernen Architektur harmonisch in die herrliche Gartenlage ein. Die Anlage verfügt über einen schön angelegten Pool, mehrere Restaurants, eine Lobby-Bar und ein Spa-Center. Die gemütliche Anlage mit 81 Zimmerkategorien - vom komfortablen Resort-Zimmer bis hin zu den Bungalows mit direktem Blick auf das Meer. Alle Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet mit Dusche/WC, Klimaanlage, Sat-TV, Telefon, Safe und Veranda. Minibar gegen Gebühr.

Vietnam

Mekong-Delta Kreuzfahrt

Gemächlich trägt uns der mächtige Mekong, die Lebensader Südostasiens, von Can Tho in Vietnam zu verschiedenen kleinen, von Touristen nur wenig besuchten Dörfern und Inseln, vorbei an den hier lebenden Menschen, die am und auf dem Fluss regen Handel treiben. Wir erkunden zu Fuß, per Fahrrad und mit kleinen Sampans (Booten) auf Landausflügen die Region und tauchen ein in das einfache Leben entlang eines der längsten Flüsse der Welt. An der Grenze zu Kambodscha verlassen wir nach 4 ereignisreichen Tagen das Schiff und ein Speedboat trägt uns über die Grenze bis nach Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas. Immer Donnerstags legt die Mekong Eyes Explorer in Can Tho ab und so bietet sich diese 4 tägige Kreuzfahrt für all diejenigen an, denen nach einer spannenden Vietnam Rundreise der Sinn nach etwas Entspannung abseits der gut besuchten Strände des Landes steht.

Vietnam

Deluxe Kreuzfahrt auf Mekong & Tonle Sap

Auf unserem luxuriösen Flusskreuzfahrtschiff „The Jayavarman“ oder „The Jahan“ der bekannten Heritage Line machen wir uns von My Tho im Mekong Delta aus auf den Weg den Mekong hinauf zum Zusammenfluss mit dem Tonle Sap Fluss und gelangen über Phnom Penh bis nach Siem Reap. 8 Tage lang erkunden wir während unserer Mekong und Tonle Sap Kreuzfahrt kleinere und größere Dörfer, Inseln und Kanäle an der Lebensader Südostasiens, lernen das alltägliche Leben der Bewohner kennen, die teils auf, teils am Fluss leben und können nach spannenden Besichtigungen am Abend an Bord unseres luxuriösen Schiffes auf unserem privaten Balkon oder dem öffentlichen Sonnendeck entspannen.

8 Tage ab 2465 €