Startseite-Reiseziele-Asien-Georgien
Ausblick auf die Gergeti Dreifaltigkeitskirche mit Wanderer und Kreuz im Vordergrund auf einer Georgien Reise

Georgien Reisen

Zwischen Großem und Kleinem Kaukasus

Mit dem Schwarzen Meer im Westen, den Großen Kaukasus im Norden und den Kleinen Kaukasus im Süden hat Georgien landschaftlich viel zu bieten und auch kulturell kann das Land auf ein reiches Erbe aus einer mehrere tausend Jahre alten Geschichte zurück blicken. Und doch sind nur vergleichswe...

Mit dem Schwarzen Meer im Westen, den Großen Kaukasus im Norden und den Kleinen Kaukasus im Süden hat Georgien landschaftlich viel zu bieten und auch kulturell kann das Land auf ein reiches Erbe aus einer mehrere tausend Jahre alten Geschichte zurück blicken. Und doch sind nur vergleichsweise wenig Touristen unterwegs – noch! Denn die Zahlen steigen von Jahr zu Jahr, langsam aber sicher rückt das Land im Schatten des Kaukasus in den Fokus westlicher Reisender. Doch noch ist man im Lande ganz gemächlich unterwegs, abseits der Hauptstadt Tiflis schlagen die Uhren noch deutlich langsamer als im hektischen Westeuropa. Auf einer Fläche die ca. der Bayerns entspricht leben gerade einmal 3.7mio Einwohner und davon gut ein drittel in Tiflis. Auf dem Land geht es ruhig zu, kleine Weiler und Ortschaften wechseln sich ab mit kilometerweitem, wunderschönem, teils schroffem Nichts – ab und zu unterbrochen von einer grasenden Schafherde oder einem kleinen Gehöft – und das alles vor der Kulisse des bis zu 5.200m hoch aufragenden Großen Kaukasus im Norden und des bis zu 3.700m hohen Kleinen Kaukasus im Süden. Herzlich werden wir an jeder Ecke begrüßt, schnell halten wir ein Glas Wein oder etwas leckeres selbstgekochtes in der Hand, denn Gastfreundschaft ist das höchste Gut in Georgien und es gilt als die schlimmste Sünde, einen Gast unbewirtet stehen zu lassen. Und so empfiehlt sich Georgien für kulturinteressierte Reisende, für Liebhaber artenreicher Flora und Fauna und natürlich auch für aktive Reisende, die die Natur und die Berge zu Fuß erkunden möchten. Georgien Reisen in kleiner Gruppe von 6 bis 12 Personen Getreu unserem Grundsatz „Je kleiner, desto besser“ führen wir auch unsere Gruppenreise nach Georgien und weiter in das Nachbarland Armenien mit einer Teilnehmerzahl von 6 bis maximal 12 Personen durch. So erleben wir die kleinen und großen Höhepunkte Georgiens gemeinsam mit unseren deutschsprachigen Reiseleitern noch intensiver. Privatreisen ab 2 Personen, private Gruppen und individuell geplante Reisen nach Georgien Sie möchten lieber nur zu zweit oder in Ihrem eigenen privaten kleinen Grüppchen aus Freunden und Verwandten Reisen? Oder die angebotenen Gruppentermine passen nicht zu Ihren Plänen? Auch das ist kein Problem, bereits ab 2 Personen aufwärts stellen wir Ihnen Ihre ganz private Traumreise nach Georgien zusammen. Rufen Sie uns an unter der 02261 501 990 oder senden Sie uns Ihre Anfrage per Mail an reisen@auf-und-davon-reisen.de. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Rundreisen in Kombination mit Armenien & Iran Wenn man schon mal da ist… Gleich nebenan liegt das traumhaft schöne und ebenso wenig bereiste Armenien – ein weiterer noch ungehobener Schatz aus unzähligen UNESCO Welterben und fantastischen Landschaften. Schauen Sie doch einmal vorbei bei unserer „Georgien & Armenien“ Kombi oder gleich bei der großen Seidenstrassen Reise von „Iran über Armenien nach Georgien“! Sollten Sie Ihre Traumreise nicht in unserem Programm finden, stellen wir Ihnen gerne eine private Reise nach Ihren Wünschen zusammen! Wandern & Trekking in Georgien Georgien liegt im Durchschnitt auf 1230m über dem Meeresspiegel, über 20% des Landes liegen sogar über 2000m - ein Traum für jeden Wanderbegeisterten! Auf unzähligen Wanderwegen lassen sich auch die abgelegendsten Gegenden entdecken, wir gelangen mitten hinein in die abwechslungsreiche Natur und die faszinierende Bergwelt des Großen Kaukasus z.b. auf unserer Reise „Georgien - Wandern in Swanetien“. Kulinarische Höhepunkte Georgiens Essen und Trinken – und ganz besonders die ausgiebige Bewirtung von Gästen – werden in Georgien besonders groß geschrieben. Stundenlang dauert da schon mal ein Abendessen unter Freunden und spontane Einladungen von Einheimischen am Wegesrand dürfen auf keinen Fall abgelehnt werden! Es werden dabei Unmengen von kalten und warmen Vorspeisen, diverse Fleisch- und Fischgerichte sowie Beilagen in Hülle und Fülle aufgetischt und der Wein fließt in Strömen. Dem georgischen Wein gebührt hierbei eine besondere Erwähnung. Der Weinanbau hat in Georgien eine über 5000 Jahre alte Tradition, besonders in Kachetien im Osten des Landes keltert jeder Bauer seinen eigenen Wein. Viele Weinstöcke haben ein geradezu biblisches Alter und Durchmesser von bis zu 1m! Klima & beste Reisezeit für Georgien Aufgrund seiner Lage zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer, zwischen Kleinem und Großem Kaukasus hat Georgien verschiedenste Mikro-Klimata. Grob lässt sich das Land in 3 Zonen unterteilen: subtropisches Mittelmeerklima im Westen und Südwesten, Kontinentalklima in Zentral- und Ostgeorgien sowie alpines Klima im Großen Kaukasus. Die Sommer sind trocken und warm mit durchschnittlich gemäßigten Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Die beste Reisezeit für Georgien zum Wandern und für Kultur- und Rundreisen ist von Frühling bis Herbst zwischen Mai und Oktober. Einreise & Visum für Georgien Deutsche, Österreicher, Schweizer, Belgier und Franzosen benötigen für die Einreise nach Georgien kein Visum. Ein noch mindestens 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültiger Reisepass genügt. Die Visumfreie Einreise nach Georgien und auch in das Nachbarland Armenien sind ein weiterer Pluspunkt der Länder.

Mehr erfahren
1 bis 3 von 3
Georgien

Georgien & Armenien - Kultur & Natur am Großen und Kleinen Kaukasus

Georgien und Armenien rücken seit ein paar Jahren immer weiter in den Fokus westlicher Reisender. Verständlicherweise, locken hier doch noch weitestgehend unberührte Landschaften entlang des Großen und Kleinen Kaukasus mit Ihren gewaltigen Bergen, saftigen Bergwiesen und kleinen Bergdörfern, in denen die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Iran

Vom Kaspischen Meer zum Kaukasus - Iran, Armenien & Georgien

Auf unserer Iran, Armenien & Georgien Reise begegnen wir immer wieder einer interessanten Kombination aus traditioneller Ursprünglichkeit und Moderne gepaart mit der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen. Neben unserem Besichtigungsprogramm bleibt auch immer wieder Zeit für einen Tee oder eine Wasserpfeife in einem der für den Iran so typischen Teehäuser, um das geschäftige Treiben und die Atmosphäre des Orients in Ruhe genießen zu können. Prachtvolle Paläste und Moscheen, lebhafte und bunte Basare und UNESCO-Weltkulturerbe Stätten wie Yazd, Isfahan, Persepolis und Shiraz erwarten uns auf unserer Entdeckerreise in den Iran. Im Anschluss an den Iran führt uns unser Weg durch den Norden Irans bis an die Gebirgskette des Elburz und entlang des Kaspischen Meeres in die Grenzregion zu Aserbaidschan. Über Taebris gelangen wir in Richtung Kaukasus-Gebirge und reisen weiter durch Armenien und Georgien bis nach Tiflis.

Georgien

Georgien - Wandern im Großen Kaukasus

Diese Reise vereint einmalige Naturerlebnisse mit der Entdeckung des alten und neuen Georgiens. Wir erkunden die aktuelle Hauptstadt Tbilisi und die alte Hauptstadt Mzcheta. Die Georgische Heerstraße führt uns ins Hochgebirge, wo wir 3 Tage in der Region des legendären Kasbek (5.047 m) wandern. Auf der alten Seidenstraße geht es zur Höhlenstadt Uphlisziche und weiter nach Swanetien. Hier erstrecken sich die größten Gletscher des Kaukasus über ein Gebiet von 300 km², die Landschaft ist geprägt von weißen Gipfeln, tiefen Schluchten, sanften grünen Bergwiesen und tosenden Flüssen. Wir unternehmen Tagestouren zum Fuß des Uschba (4.737 m), der für seine wilde Schönheit berühmt ist und zum Fuß des höchsten Berges Georgiens, dem Schchara (5.068 m).

16 Tage ab 2160 €