Startseite-Reisearten-Gruppenreisen
161 bis 170 von 196
Bhutan

Bhutan & Vorprogramm Sikkim - 2019

Das winzige Kleinod Sikkim liegt eingebettet zwischen Nepal und Bhutan. Wir machen uns von Darjeeling aus auf die Reise quer durch Sikkim, besuchen kleine Dörfer, Dzongs und Chörten entlang des Weges. Bei Übernachtungen in einem Homestay in Kewzing lernen wir hautnah das Leben der Einheimischen kennen. Schliesslich ist es soweit – wir erreichen das kleine Königreich Bhutan – gerade einmal so groß wie Niedersachsen. 70 % des Landes liegen höher als 2.000 m und die höchsten Berge ragen über 7.000 m auf. Das Land ist heute noch reich an Wäldern, wie kaum ein anderes in der Himalaya-Region. Aufgrund des subtropischen Klimas gedeihen selbst bis auf Höhen von 1.500 m noch prächtige Bananenstauden und Zitrusfrüchte, wie im Punakha-Tal. Ein Besuch in Bhutan scheint wie eine Reise in die Vergangenheit. Das über viele Jahre “verbotene Königreich”, in dem noch heute die tibetische Mönchskultur lebendig ist, hat sich durch gewollte Isolation sein kulturelles Erbe bewahren können.

Bhutan

Die große Bhutan Durchquerung - 2019

Der wiedereröffnete Grenzübergang von Samdrup Jonkhar im Südosten Bhutans gibt uns die Möglichkeit einer kompletten Bhutan-Durchquerung. Neben den Höhepunkten einer klassischen Bhutan Rundreise mit Paro, Thimpu, Punaka, Wangdi und dem Bumthang-Tal erkunden wir bei dieser Reise auch das Ura-Tal. Die reizvolle Überlandstrecke über Mongar nach Tashigang führt uns weiter in den Süden des Landes. Wir verlassen Bhutan im Südosten und fliegen über Guwahati im indischen Assam gelegen zurück nach Calcutta. Das östliche Himalaya-Königreich wurde bisher noch wenig besucht, was den großen Reiz dieser Region ausmacht, aber dem Reisenden auch die Bereitschaft zum Komfortverzicht abverlangt, denn die Region ist touristisch noch wenig erschlossen, die Strassen sind holprig und die Unterkünfte sehr einfach.

Bhutan

Die große Bhutan Durchquerung & Sikkim - 2019

Wir machen uns von Darjeeling aus auf die Reise quer durch den indischen Bundesstaat Sikkim, besuchen kleine Dörfer, Dzongs und Chörten entlang des Weges. Bei Übernachtungen in einem Homestay in Kewzing lernen wir hautnah das Leben der Einheimischen kennen, bevor wir schliesslich Überland nach Bhutan Einreisen. Neben den Höhepunkten einer klassischen Bhutanreise mit Paro, Thimpu, Punaka, Wangdi und dem Bumthang-Tal erkunden wir bei dieser Reise auch das Ura-Tal, und die reizvolle Überlandstrecke über Mongar nach Tashigang und weiter in den Süden des Landes. Wir verlassen Bhutan im Südosten und fliegen über Guwahati im indischen Assam gelegen zurück nach Calcutta. Das östliche Himalaya-Königreich wurde bisher noch wenig besucht, was den großen Reiz dieser Region ausmacht, aber dem Reisenden auch die Bereitschaft zum Komfortverzicht abverlangt, denn die Region ist touristisch noch wenig erschlossen, die Straßen sind holprig und die Unterkünfte sehr einfach.

Bhutan

Der Druk Path Trek

- Reisebaustein - Der Druk Path Trek führt uns von Thimpu nach Paro über die Bergkette, die die beiden Täler voneinander trennt. Wir begegnen nur wenigen Menschen, dafür aber einer fast unberührten Natur, dichten Bergurwäldern und im Frühjahr einem furiosen Blütenmeer. Bei klarem Wetter eröffnen sich grandiose Ausblicke auf die schneebedeckten Eisriesen. Der Trek kann auch in umgekehrter Richtung unternommen werden.

Bhutan

Der Chomolhari-Trek

- Reisebaustein - Der Chomolhari-Trek eignet sich nur für geübte Wanderer. Die 10 tägige Trekkingreise führt uns in den Norden Bhutans in das Land der Yakzüchter, bis an den Fuß des Chomolhari (7.316 m) und weiter zum entlegenen Lingshi-Dzong. Wir treffen nur auf wenige Dörfer, dafür aber auf umso mehr Yakzüchter, die hier den Sommer verbringen. Wir genießen die unberührte Natur, das fantastische Bergpanorama und die Ruhe abseits der ausgetretenen Pfade.

Bhutan

Trekking vom Haa-Tal nach Paro

- Reisebaustein - Der mittelschwere Haa-Paro-Trek führt durch noch sehr ursprüngliche und intakte Bergwälder und über den 3.720 m hohen Saga La-Pass mit phantastischer Sicht auf den bhutanesischen Himalaya und den Chomolhari (7.326 m).

Nepal

Mustang - mit dem Jeep nach Lo Manthang

(Im Mai mit Besuch des Tiji Festivals). An der Grenze zu Tibet, ganz im Norden von Nepal gelegen, finden wir das bis 1992 „verbotene Königreich“ Mustang, eingerahmt von den Schneeriesen des Himalaya. Hier offenbart sich dem Besucher eine überwältigende Landschaft mit ariden Hochebenen, deren bizarre Formen in allen Farben leuchten. Die Loba, ein tibetischer Volksstamm, haben hier ihre alten Traditionen, Religion und Kultur bewahren können. Entlang dem alten Karawanenpfad zwischen Tibet und Indien fahren wir bis zur mittelalterlich anmutenden Hauptstadt des Königreiches - Lo Manthang. Zahlreiche Passüberquerungen belohnen uns mit unvergesslichen Ausblicken auf die 8000er Annapurna und Dhaulaghiri und zahlreiche weitere Eisriesen.

Südafrika

Kapstadt bis Victoria-Falls - Südafrika, Namibia, Botswana & Simbabwe

Eine der schönsten Routen Afrikas führt uns während dieser Rundreise von Kapstadt in Südafrika über das Sossusvlei und den Etosha Nationalpark in Namibia und das Okavango Delta in Botswana bis zu den Victoria Fällen in Simbabwe. Es erwarten uns einmalige Naturerlebnisse, eine unglaubliche Nähe zur Tierwelt und viele unvergessliche Erlebnisse! Eine ausgewogene Mischung aus Bootsfahrten, Tierbeobachtungen, Wanderungen und Begegnung mit Einheimischen macht diese Reise zu einem idealen Einstieg, um das südliche Afrika mit all seinen Facetten kennen zu lernen.

24 Tage ab 3490 €
Indien

Stammesfeste im Nordosten - Arunachal & Assam

Diese Reise gibt uns einen Eindruck von der ethnischen Vielfalt, die durch die 3 traditionellen Feste, die wir besuchen, in ganz besonderer Form zum Ausdruck kommt. In einer selbst für Indien sehr dünn besiedelten Region, versteckt im abgelegenen Nordosten des Landes Arunachal Pradesh, leben auf einer Fläche von 84.000 Quadratkilometer gerade einmal 17 Einwohner pro qkm (zum Vergleich: in Deutschland sind es 226). Dabei gehören die 1,4 Millionen Einwohner Arunachals ca. 100 verschiedenen indigenen Stämmen an, die bis heute ihre althergebrachten Traditionen pflegen.

21 Tage ab 2995 €
Bhutan

Nepal, Sikkim, Bhutan & Tibet

In 23 Tagen erkunden wir neben den Highlights in Nepal, Sikkim & Bhutan auch das Dach der Welt, wie Tibet auch genannt wird und gelangen zu landschaftlich einmaligen Plätzen und den kulturellen Höhepunkten dieses faszinierenden Landes. Wir begeben uns in interessante Gegenden, die nur wenig von Touristen besucht werden und verbringen 8 Tage in Tibet. In Lhasa besuchen wir die wichtigsten Klöster, den Potala und den Norbulingka. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist die Fahrt auf dem Arniko Highway entlang der höchsten Berge der Welt über mehrere über 5.000 m hohe Pässe bis hinunter nach Nepal. Unterwegs besuchen wir die Städte Gyantse mit dem berühmten Kumbum Chörten, Shigatse und das Kloster des Panchen Lamas Taschilunpo. Auf dem Weg nach Tingri genießen wir den atemberaubenden Blick auf den Himalaya-Hauptkamm.