Startseite>Winterexpedition in die Mongolei
Mongolei Winterexpedition in die Mongolei 12 Tage ab 3025 €
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Bewertungen

Winterexpedition in die Mongolei

Mongolei

© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
Highlights:
Eisfestival am Khuvsgul See
Kamelfestival in der Wüste Gobi
Begegnungen mit Einheimischen
Hundeschlittenfahrt im Terelj Nationalpark
Beschreibung:
Alljährlich findet Anfang März das berühmte Eisfestival am und auf dem meterdick zugefrorenen Khuvsgul See im äußersten Norden der Mongolei an der Grenze zu Sibirien statt. Nomaden aus dem ganzen Land nehmen die beschwerliche und teils weite Anreise aus allen Landesteilen auf sich, um an diesem einmaligen Fest teilzunehmen. In traditionelle Trachten gekleidet nehmen sie an Pferde- und Hundeschlittenrennen teil, an Wettbewerben im mongolischen Knöchelchenspiel und verschiedenen Pferdeparaden. Großartige Eisskulpturen wie in der Gestalt von Rentieren, riesige Eisrutschen und sogar Jurten aus Eis sind ringsum zu bewundern – umgeben von der einmalig verschneiten, weiten Landschaft rund um den Khuvsgul See.
Etwa 1000 km südlich am Rande der Wüste Gobi findet wenige Tage später das ebenso berühmte Kamelfest statt mit Kamelrennen, Kamelpolo-Spielen und bunten Kamelparaden. Ursprüngliches Ziel des Festes war es Nomaden und die immer seltener werdende Art der zweihöckrigen mongolischen Kamele zu unterstützen. 2 Feste in einer Reise krönen wir zum Abschluss noch mit einer Schlittenhundefahrt im Terelj Nationalpark – wer mag, darf auch selber steuern! Eine einzigartige, winterliche Expeditionsreise.
Mindestteilnehmerzahl:
7 Pers. (max. 12 Pers.)

Späteste Rücktrittsfrist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl:

30 Tage vor Reisebeginn
Reisecode:
MON S21
Enthaltene Leistungen:
Linienflug (Economy) ab/an Berlin-Tegel
Steuern und Gebühren
alle Fahrten im privaten
nicht klimatisierten Fahrzeug
8 ÜN in landestypischen Mittelklassehotels/-motels im DZ
2 ÜN in Jurtencamps
Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
örtl. deutschsprachige Reiseleitung
Mahlzeiten: Vollpension
Tee und Kaffee während der Überlandreise zu den Mahlzeiten
AuD-Infomaterial, Reiseführer
Nicht enthaltene Leistungen:
Einzelzimmerzuschlag: 235,- €
Aufpreis bei Buchung einer Einzeljurte: 70,- € (zusätzlich zum Einzelzimmerzuschlag / Verfügbarkeit auf Anfrage)
Rail & Fly Ticket 95,- €
nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Programmhinweise:
Anforderungen: Reisen in die Mongolei erfordern von allen Teilnehmern Geduld, Flexibilität und Gelassenheit. Komfortverzicht für einige Übernachtungen in Jurtencamps und einfachen Motels. Keine besondere Kondition für diese Reise mit Expeditionscharakter erforderlich, jedoch sehr gute und sehr warme Winterkleidung für Temperaturen, die sich im zweistelligen Minusbereich bis zu minus 25 Grad bewegen können. Nicht geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.
1. - 12. Tag

Mongolei Reise im Winter

1. Tag: Flug von Deutschland nach Ulan Bator (Mongolei)

2. Tag: Ankunft in Ulan Bator – Besichtigungen
Nach unserer Ankunft in der mongolischen Metropole erkunden wir Ulan Bator - eine Hauptstadt mit östlichem Flair, unerwartete Moderne in einem von tief verwurzelter Nomadenkultur so nachhaltig geprägten Land. Hier besuchen wir das Nationalhistorische Museum. Auch versäumen wir nicht das Ganden-Kloster, mit seiner größten buddhistischen Bibliothek des Landes. -/M/A

3. Tag: Ankunft in Ulan Bator – Weiterflug nach Murun und Fahrt nach Khatgal
Per Inlandsflug geht es weiter nach Murun, damit wir am Folgetag rechtzeitig zum Eis-Festival am Khuvsgul-See eintreffen. Von hier aus fahren wir noch bis nach Khatgal zu unserem Jurtencamp und verbringen den ersten Abend in einer gemütlichen mongolischen Jurte, die zu dieser Jahreszeit selbstverständlich auch mit einem Ofen ausgestattet ist. -/M/A

4.-5. Tag: Khatgal – Eisfestival am und auf dem Khuvsgul See - Murun
Das alljährlich Anfang März auf dem Khuvsgul See stattfindende Eis-Festival ist eine traditionelles Winterveranstaltung in der Mongolei. Zu dieser Jahreszeit ist der Khuvsgul See mit einer mehr als 1 m dicken Eisschicht zugefroren und 2 Tage lang wird die riesige Eisfläche zum Schauplatz von zahlreichen sportlichen Wettbewerben wie dem Eis-Marathon-Lauf, Ringkämpfen auf dem Eis, Wettbewerben im Knöchelchen-Spiel, Pferdeschlittenrennen und Ausstellungsraum für großartige und überdimensional große Eisskulpturen. Das Eis-Festival bietet auch eine einmalige Gelegenheit Nomaden, die extra zu diesem Anlass aus allen Teilen der Mongolei angereist sind, in ihrer traditionellen Winterkleidung (Deels und Pelzmützen) zu beobachten. Abends leuchten die Lagerfeuer am See und laden zum Aufwärmen bei heißen Getränken ein. Die Abschlussfeier am 2. Tag des Festivals endet mit einem Feuerwerk. Im Anschluss fahren wir zurück nach Murun und übernachten dort in einem Hotel. F/M/A

6. Tag: Murun – Ulan Bator
Wir werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Ulan Bator, wo uns der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Hotel F/M/A

7. Tag: Ulan Bator - Dalandsadgad
Durch die weiten Winterlandschaften machen wir uns mit unseren Geländefahrzeugen auf den Weg in Richtung Süden und erreichen am späteren Nachmittag Dalandsadgad, wo wir unser Hotel beziehen. F/M/A

8. Tag: Dalandsadgad – Bulgan – Besuch des Kamel-Festes
Wir fahren nach Bulgan und besuchen unweit von dort das Kamelfest. Auf unserem Programm stehen Wettbewerbe im Kamel Polo, eine Kamelparade von geschmückten Kamelen und Reitern, Wettbewerbe im Knöchelchen Spiel und eine Konzertaufführung traditioneller mongolischer Musik im örtlichen Kultur-Klub. Übernachtung im Motel in Bulgan Sum. F/M/A

9. Tag: Bulgan – Besuch des Kamel-Festes - Dalandsadgad
Heute steht das spektakuläre Kamelrennen und das Rennen der Kamelfüllen (max. 1-jährige Kamele) auf dem Programm. Am Nachmittag wird noch ein Staffellauf mit Kamelen geboten, bevor es dann zur Preisverleihung für die jeweiligen Sieger geht und wir noch zurück nach Dalandsadgad fahren. Hotel F/M/A

10. Tag: Dalandsadgad – Terelj Nationalpark
Unsere Fahrt geht zurück in Richtung Ulan Bator, gegen Nachmittag erreichen wir den westlich der Hauptstadt gelegenen Terelj Nationalpark. Hotel F/M/A

11. Tag: Terelj Nationalpark – Ulan Bator
Mit Schlittenhunden fahren wir heute durch den Nationalpark, wer mag darf auch selber steuern. Am Nachmittag geht es zurück nach Ulan Bator. Hotel F/M/A

12. Tag: Flug von Ulan Bator zurück nach Deutschland
Ankunft am selben Tag.

 

Enthaltene Leistungen
Linienflug (Economy) ab/an Berlin-Tegel
Steuern und Gebühren
alle Fahrten im privaten
nicht klimatisierten Fahrzeug
8 ÜN in landestypischen Mittelklassehotels/-motels im DZ
2 ÜN in Jurtencamps
Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
örtl. deutschsprachige Reiseleitung
Mahlzeiten: Vollpension
Tee und Kaffee während der Überlandreise zu den Mahlzeiten
AuD-Infomaterial, Reiseführer
Nicht enthaltene Leistungen
Einzelzimmerzuschlag: 235,- €
Aufpreis bei Buchung einer Einzeljurte: 70,- € (zusätzlich zum Einzelzimmerzuschlag / Verfügbarkeit auf Anfrage)
Rail & Fly Ticket 95,- €
nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
10.12.2020 - 21.12.2020
Plätze
ab 3025€

28.02.2021 - 11.03.2021
Plätze
ab 3025€

erste Buchungen eingetroffen!


= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Zu dieser Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Karte

Auf und Davon Reisen
Telefon: +49 (0) 2261-501990
E-Mail: reisen@auf-und-davon-reisen.de
MON S21

Anforderungen: Reisen in die Mongolei erfordern von allen Teilnehmern Geduld, Flexibilität und Gelassenheit. Komfortverzicht für einige Übernachtungen in Jurtencamps und einfachen Motels. Keine besondere Kondition für diese Reise mit Expeditionscharakter erforderlich, jedoch sehr gute und sehr warme Winterkleidung für Temperaturen, die sich im zweistelligen Minusbereich bis zu minus 25 Grad bewegen können. Nicht geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.
10.12.20 – 21.12.20
28.02.21 – 11.03.21

erste Buchungen eingetroffen!

= Anfragen
= Buchen