Startseite>Mt. Meru, Safari & Kilimanjaro
Tansania Mt. Meru, Safari & Kilimanjaro 13 Tage ab 3490 €
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Bewertungen

Mt. Meru, Safari & Kilimanjaro

Tansania

© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
© Auf und Davon Reisen GmbH
Highlights:
Marangu- oder Lemosho-Route auf den Kilimanjaro (5895m)
Wahl zwischen Komfort-Trekking mit Hüttenübernachtung oder naturnahem Zelterlebnis
Mehr Genuss dank Akklimatisation am Mt. Meru (4566 m)
inklusive Halbtagessafari im tierreichen Arusha-Nationalpark
Optionale Safariverlängerung: Zwei zusätzliche Tage im Lake Manyara Nationalpark und Ngorongoro Krater!
Verlängerung an den Traumstränden Sansibars möglich
Beschreibung:
Unsere Aktivreise Tansania startet am Mt. Meru (4566m), dem kleinen Bruder des gewaltigen Kilimanjaro. Er bietet neben einer guten Gelegenheit zur Anpassung an die Höhenlage auch eine einmalige Landschaft und fantastische, moosbewachsene Regenwälder. Während des Aufstiegs können uns auch schon einmal Giraffen, Büffel oder Zebras begegnen, da wir hier mitten im Arusha Nationalpark unterwegs sind! Durch hochalpines, zerklüftetes Gelände führt uns unser Weg bis hinauf auf den Gipfel, wo wir einen fantastischen Sonnenaufgang erleben können!
Gut eingewandert können wir einige Tage später das Highlight unserer Tansania Reise in Angriff nehmen – den alles überragenden Kilimanjaro, der nicht nur der höchste Berg Afrikas ist, sondern auch der höchste freistehende Berg der Welt! Schon von weitem kann man den Riesen aus der Savanne herausragen sehen und der eisbedeckte Gipfel strahlt uns entgegen.

Den Aufstieg auf den Kilimanjaro bieten wir in 2 verschiedenen Varianten an. Einmal über die bekannte, vergleichsweise komfortable Marangu-Route mit Übernachtungen in Hütten. Wir folgen den Spuren der Erstbesteiger und passieren unter anderem den eindrucksvollen Nebengipfel Mawenzi. Auf gut ausgebauten Bergpfaden geht es von Hütte zu Hütte hinauf zum Gipfel.

Alternativ bietet sich die eher selten begangene Lemosho-Route an. Diese ist etwas länger und fordernder, dafür haben wir gerade in den ersten Tagen die Wege fast für uns allein. Wir übernachten in spektakulär gelegenen Zeltcamps, von denen wir auf die beeindruckende Westflanke des Kilimanjaro-Massivs blicken. Nach knapp einer Woche haben wir es dann geschafft: das Gipfelschild im Rücken, die wärmende Morgensonne im Gesicht und die Kamera macht „klick“!
Mindestteilnehmerzahl:
2 Pers. (max. 12 Pers.)

Späteste Rücktrittsfrist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl:

23 Tage vor Reisebeginn
Reisecode:
TAN 001
Enthaltene Leistungen:
Flug ab/an Frankfurt/M. zum Kilimanjaro Airport inkl. Tax
Transfers lt. Programm
Marangu-Route: 3 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC, 7 Übernachtungen in Hütten im Mehrbettzimmer mit Gemeinschafts-WC
Lemosho-Route: 3 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC, 3 Übernachtungen im Mehrbettzimmer mit Gemeinschafts-WC, 5 Übernachtungen in 2 Pers. Zelten mit Gemeinschafts-WC
Tageszimmer am letzten Tag
Marangu-Route: 8x Vollpension, 2x Frühstück, 1x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 1x Abendessen
Lemosho-Route 9x Vollpension, 2x Frühstück, 1x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 1x Abendessen
Besteigung des Mt. Meru und Kilimanjaro (Marangu- oder Lemosho-Route)
Halbtages-Safari im Arusha-Nationalpark
Alle Nationalpark-Gebühren (Stand: Juli 2017)
Begleitmannschaft mit Koch und Trägern
Campingausrüstung auf der Lemosho-Route (Zelt, Esstisch, Geschirr)
Örtlicher, Englisch sprechender Bergführer
Leistungen der optional buchbaren Safari-Verlängerung:
2 Tage Safari im Lake-Manyara-NP und im Ngorongoro-Krater inkl. Nationalparkgebühren (Stand: Juli 2017)
2 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Dusche/WC
2x Frühstück, 2x Mittag und 1x Abendessen
örtlicher, Englisch sprechender Driver-Guide
Nicht enthaltene Leistungen:
Einzelzimmerzuschlag 13 Tage: 150,- € (nur bei Hotelübernachtungen)
Einzel-Zelt-Zuschlag: 60,- € (nur bei Lemosho Route!)
Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder (Grundreise: ca. US$ 200,- bis 260,-, Safari-Verlängerung: ca. US$ 30,-)
Visagebühren (US$ 50,- bei Einreise)
Persönliche Ausgaben
Rail & Fly Ticket 75,- €
Optionale Safari Verlängerung p.P. im DZ: 790,- €
Einzelzimmerzuschlag Safari-Verlängerung: 100,- €
Programmhinweise:
Veranstalter: Kooperationspartner / Anforderungen: Auf dieser Reise unternehmen wir ein über weite Strecken (bei Gehzeiten von 5 bis 12 h) wenig anspruchsvolles Bergtrekking ohne klettertechnische Schwierigkeiten. Am Mt. Meru und auf der Lemosho-Route erwarten uns teils felsige und steile Abschnitte. Die beiden Gipfeltage am Kilimanjaro und Mt. Meru sind die anstrengendsten Abschnitte, daher sind sehr gute Kondition und Trittsicherheit ebenso wie Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht bei dieser Trekking-Reise wichtig. Die größte Herausforderung einer Kilimanjaro Besteigung stellt die dünne Höhenluft dar. Durch die Akklimatisation am Mt. Meru verbessern sich jedoch die Chancen auf entsprechende körperliche Anpassung. Die Safarifahrten auf dieser Reise finden im Allradfahrzeug und auf unbefestigten und teils holprigen Pisten in den Parks statt. Teilweise über den ganzen Tag verteilte Fahrtabschnitte.
1. - 13. Tag

Geplanter Reiseverlauf:

Je nach Reisetermin bieten wir die Reise mit Besteigung des Kilimanjaro auf der Marangu Route mit Hütten-Übernachtungen an (13 Tage) oder auf der Lemosho Route mit Zelt-Übernachtungen (14  Tage) an. Und wer dann noch nicht genug hat, kann die Reise auch noch mit einer 2 tägigen Safari verlängern!

1. Tag: Flug von Deutschland nach Tansania

Heute geht es endlich los! Wir fliegen ab Frankfurt mit Ethiopian Airlines (o.ä.; alternative Flughäfen auf Anfrage) via Addis Abeba zum Kilimanjaro Airport.

2. Tag: Ankunft auf dem Kilimanjaro Airport
Nach unserer Ankunft werden wir am Flughafen abgeholt und Fahren nach Moshi (ca. 45 min.) zum Hotel mit Pool. Unmittelbar vor dem Hotel thront der höchste Berg Afrikas - der Kilimanjaro. Ein erster und wahrhaft imposanter Eindruck. Am späten Nachmittag werden wir unseren Bergführer für den Meru und Kilimandscharo kennenlernen. Die restliche Zeit des Tages steht zur freien Verfügung. Es sind erste kleine Erkundungen in der Umgebung möglich. Übernachtung im Hotel. -/-/A

3. Tag: Fahrt zum Mt. Meru durch den Arusha NP
Schon bei der Anfahrt durch den Arusha Nationalpark ist sicherlich die ein oder andere Tierbeobachtungen möglich – also Augen auf! Ein leichter Aufstieg (5 h) führt durch den Regenwald und am Rand des Kraterbodens zur Miriakamba-Hut (2520 m). Übernachtung in einer Hütte. 5 h, leicht, +1020 m. F/LP/A

4. Tag: Der erste Gipfel ruft!
Ein steiler Aufstieg (4 h) durch knorrigen Bergwald und Baumheide führt uns bis zur Saddle Hut (3570 m). Wer danach noch nicht genug hat, kann an einer Abstecher-Wanderung zum kleinen Mt. Meru teilnehmen (3801 m, 1 h, +230 m). Übernachtung in einer Hütte. anstrengend, +1060 m. F/LP/A

5. Tag: Aufbruch zum höchsten Punkt des Mt. Meru
Und nun heißt es früh aufstehen, denn der höchste Punkt des Mount Meru erwandert sich nicht von selbst! Um 3 Uhr geht es los. Ab dem Rhinopoint geht es mit Blick in den Krater immer höher hinauf und nach ca. 5h ist schliesslich der Gipfel (4566 m) am Kraterrand nach Überwindung von ganz leichten Kletterpassagen erreicht. Nach dem Abstieg zur Saddle Hut und einer wohlverdienten Mittagsrast geht es weiter zur Miriakamba Hut. Übernachtung in einer Hütte. 10-12 h, anstrengend und teils schwierig, +1000 m, -2050 m. F/LP/A

6. Tag: Kurzer Abstieg zum Momella Gate & Safari
Über Wiesen und an einem Wasserfall vorbei führt uns eine leichte Wanderung hinab zum Momella Gate (ca. 2,5h -1020 m). Anschließend unternehmen wir eine Safari im Arusha NP zu den Momella Seen mit zahlreichen Flamingos und Wasservögeln und zum Ngurdoto Krater. Rückfahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. F/LP/-

Nun haben wir die Qual der Wahl: Die Besteigung des Kilimanjaro kann auf 2 Routen erfolgen. Einmal auf der 5-tägigen Marangu Route mit komfortableren Übernachtung in Hütten oder auf der 6-tägigen Lemosho Route mit Camp-Übernachtungen (siehe Kenzeichnung der Reisetermine).

Reiseverlauf bei Besteigung über Marangu Route:

7. Tag: Auf zum Kilimanjaro!
Wir verladen unser Gepäck für die kommenden Tage der Gipfel-Besteigung (das Hauptgepäck verbleibt im Hotel). Fahrt zum Marangu-Gate (ca. 1850 m). Nach dem Einschreiben und des Verteilen des Gepäcks am Gate beginnt die Wanderung in Begleitung des Bergführers durch den Regenwald. Leichter, wenig steiler Anstieg zur Mandara-Hütte (2730 m). Übernachtung in Hütte. 11 km, 4-5 h, leicht, +880 m. F/LP/A

8. Tag: Wanderung durch Regenwald und Erikawald
Später geht es durch Moorland mit (hoffentlich bunt blühenden) Lobelien, wo auch der Blick auf den Kili frei wird und wir schliesslich die Horombo Hütten (3720 m) erreichen. Übernachtung in Hütte. 13 km, 5 h, +990 m. F/LP/A

9. Tag: Durchquerung der hochalpinen Wüstenzone des Kibo-Sattels
Übernachtung in Hütten (4710 m). 15 km, 5 h, anstrengend, +990 m. F/LP/A

10. Tag: Kurz nach Mitternacht beginnt die Besteigung des Gipfels
Ein steiler Schotterpfad führt unterm Sternenhimmel in ca. 5 h zum Gillman´s Point (5685 m) – eine lohnenswerte Anstrengung die mit einem fantastischen Sonnenaufgang am Kraterrand belohnt wird! Nun geht es unschwer weiter in ca. 1,5 h zum Uhuru Peak (5895 m), dem höchsten Punkt des Kilimanjaros und Afrikas, von wo ein schneller Abstieg (3 h) zur Kibo-Hütte führt. Nach einer wohlverdienten Rast beginnen wir mit dem weiteren Abstieg (4 h) zur Horombo Hütte. Ü in Hütte. 28 km, 11-13 h, lang und strapaziös, +1190 m, -2170 m. F/LP/A

11. Tag: Wanderung über die Mandara-Hütte zum Marangu-Gate (6 h)
Hier nehmen wir unser Zertifikat in Empfang und fahren zurück nach Moshi. Ü im Hotel. 24 km, 6 h, -1870 m. F/M/A

12. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Rückflug nach Deutschland
Bevor unsere spannenden Kilimanjaro Reise nun endgültig zu Ende geht haben wir noch einen halben Tag Freizeit, der entweder zur Erholung oder für Erkundungen in der Umgebung (u.a. Stadtbesuch möglich) genutzt werden kann. Bis zum Flughafentransfer am Nachmittag stehen die eigenen Zimmer dann freilich noch zur Verfügung. Transfer zum Kilimanjaro Airport und Rückflug nach Deutschlan. F/-/-

13. Tag: Ankunft in Deutschland

-------------------------------------------------------------

Bei Besteigung über Lemosho Route (14 Tage Variante):

7. Tag: Der Kilimanjaro ruft!
Wir verladen unser Gepäck für die kommenden Tage der Gipfel-Besteigung (das Hauptgepäck verbleibt im Hotel). Fahrt zum Marangu-Gate (ca. 1850 m). Nach dem Einschreiben und des Verteilen des Gepäcks am Gate beginnt die Wanderung in Begleitung des Bergführers durch den Regenwald. Leichter, wenig steiler Anstieg zur Mandara-Hütte (2730 m). Übernachtung in Hütte. 11 km, 4-5 h, leicht, +880 m. F/LP/A

8. Tag: Wanderung durch Regenwald und Erikawald
Nach einem langen und gleichmäßigem Anstieg erreichen wir schließlich das Shira-Plateau, von dem wir erstmalig beeindruckende Blicke auf den Mount Meru (4566 Meter) und auch auf den Gipfel des Kibo werfen können. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang, wo die Berge in rötliches Licht getaucht werden. Übernachtung im Zelt im Shira Camp Two (3900m). 13km, Gehzeit: 7-8h, +1120 F/M/A

9. Tag: Shira Plateau & Barranco-Tal
Nach der Überquerung des Plateaus gelangen wir zu den westlichen Hängen des Kibo. Hier bietet sich für alle die mögen noch ein optionaler Abstecher zum Lava-Tower auf fast 4600m Höhe an. Es folgt der Abstieg ins Barranco-Tal mit eindrucksvollem Blick auf die Gletscher des Kibo. Übernachtung im Zelt im Barranco Camp auf 3960m. 12 km, Gehzeit: 7-8h, +600/-540m F/M/A

10. Tag: Steinwüste & Breakfast Wall
Die heutige Etappe führt uns über eine alpine Steinwüste zum höchsten Camp auf unserer Kilimanjaro-Besteigung. Wir wandern durch die Barranco Wall („Breakfast Wall“) in die alpine Steinwüste. Übernachtung im Zelt im Barafu Camp (4650m). 8km, Gehzeit: 7-8h, anstrengend, +690m F/M/A

11. Tag: Besteigung des Kilimanjaro
Um kurz nach Mitternacht machen wir und auf den Weg zum mit Abstand anstrengendsten, aber auch spektakulärsten Abschnitt unserer Reise! Ein steiler Schotterpfad führt unterm Sternenhimmel in ca. 5h zum Stella Point (5740 m) und wir können den Sonnenaufgang am Kraterrand bewundern! Auf weniger schwerem Weg geht es von hier aus in ca. 1,5 h zum Uhuru Peak (5895 m), dem höchsten Punkt des Kilimanjaros und ganz Afrikas. Ein schneller Abstieg (3 h) bringt uns zurück zum Barafu Camp, wo wir eine Rast einlegen. Im Anschluss weiteren Abstieg (3-5 h) zum Millenium- oder Mweka Camp. Ü im Zelt. 19km, Gehzeit: 13-15h, lang und strapaziös, +1250/-2820m F/LP/A

12. Tag: Wanderung durch Regenwald zum Mweka-Gate (3-4 h)
Zertifikat-Empfang und Rückfahrt nach Moshi. Ü im Hotel. 10 km, 6 h, -1400 m. F/M/A

13. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Rückflug nach Deutschland
Vor unserem Rückflug nach Deutschland können wir einen halben Tag zur freien Verfügung genießen, zur Erholung nach den bestandenen Abenteuern oder für Erkundungen in der Umgebung (u.a. Stadtbesuch möglich). Bis zum Flughafentransfer am Nachmittag stehen uns unsere Zimmer zur Verfügung. Und dann ist es soweit! Eine erlebnisreiche Reise zu den wortwörtlichen Höhepunkten Tansanias geht zu Ende! Transfer zum Kilimanjaro Airport und Rückflug. F/-/-

14. Tag: Ankunft in Deutschland

Anforderungen:
Auf dieser Reise unternehmen wir ein über weite Strecken (bei Gehzeiten von 5 bis 12 h) wenig anspruchsvolles Bergtrekking ohne klettertechnische Schwierigkeiten. Am Mt. Meru und auf der Lemosho-Route erwarten uns teils felsige und steile Abschnitte.
Die beiden Gipfeltage am Kilimanjaro und Mt. Meru sind die anstrengendsten Abschnitte, daher sind sehr gute Kondition und Trittsicherheit ebenso wie Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht bei dieser Trekking-Reise wichtig.
Die größte Herausforderung einer Kilimanjaro Besteigung stellt die dünne Höhenluft dar. Durch die Akklimatisation am Mt. Meru verbessern sich jedoch die Chancen auf entsprechende körperliche Anpassung.
Die Safarifahrten auf dieser Reise finden im Allradfahrzeug und auf unbefestigten und teils holprigen Pisten in den Parks statt. Teilweise über den ganzen Tag verteilte Fahrtabschnitte.

 

14. - 17. Tag

Optionale Safari-Verlängerung:

Wer sich so schnell noch nicht von Afrika trennen kann, dem bieten wir gerne eine optionale Safariverlängerung an.

Geplanter Verlauf der Safariverlängerung ab Tag 12/13:

12./13. Tag: Auf zur Safari!
Während sich die Teilnehmer der regulären Gruppenreise heute verabschieden müssen, startet nach dem Frühstück unser Safari-Auto in Richtung Lake Manyara NP. Die Fahrt geht durch Arusha hinein ins trockenere Hinterland, in welchem schon viele Massaidörfer links und rechts der Straße zu sehen sind. Der Lake Manyara NP selbst trumpft mit seiner Lage an der imposanten Riftwand des Ostafrikanischen Grabenbruchs sowie mit einer reichen Tierwelt auf. Besonders oft anzutreffen sind hier Elefanten, Paviane und Giraffen. Ein unterhaltsamer Ort ist zudem der Hippopool, wo sich sich gewaltige Nilpferde dicht an dicht tummeln. Übernachtung im Hotel in Karatu. F/LP/A

13./14. Tag: Ngorongoro-Krater & Tierbeobachtung
Steile Kraterwände hinab geht es heute in den weltberühmten Ngorongoro Krater. Der im Durchschnitt fast bis 20 Kilometer große Krater, der mit seinen bis zu 610 m hohen Wänden enorm imposant ist, gleicht einem riesigen Zoo. Hier tummeln sich nahezu alle typischen afrikanischen Tiere, sogar das arg dezimierte Nashorn kann hier noch mit etwas Glück beobachtet werden. Mit vielen Fotos im Gepäck geht es dann am späten Nachmittag zurück nach Moshi. Übernachtung im Hotel F/LP/-

14./15. Tag: Zeit zur freien Verfügung – Rückflug nach Deutschland
Bis zum Flughafentransfer am Nachmittag können wir den Tag zur freien Verfügung nutzen, die Seele baumeln lassen oder die Stadt auf eigene Faust erkunden. Sicherlich lockt noch das ein oder andere Souvenir! Die Zimmer stehen uns bis zur Abreise am Nachmittag zur Verfügung. Schliesslich müssen wir uns schweren Herzens verabschieden von einem traumhaft schönen Land, netten Menschen und einer fantastischen Tansaniareise! Transfer zum Kilimanjaro Airport und Rückflug. F/-/-

15./16. Tag: Ankunft am Morgen in Deutschland

 

Enthaltene Leistungen
Flug ab/an Frankfurt/M. zum Kilimanjaro Airport inkl. Tax
Transfers lt. Programm
Marangu-Route: 3 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC, 7 Übernachtungen in Hütten im Mehrbettzimmer mit Gemeinschafts-WC
Lemosho-Route: 3 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit DU/WC, 3 Übernachtungen im Mehrbettzimmer mit Gemeinschafts-WC, 5 Übernachtungen in 2 Pers. Zelten mit Gemeinschafts-WC
Tageszimmer am letzten Tag
Marangu-Route: 8x Vollpension, 2x Frühstück, 1x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 1x Abendessen
Lemosho-Route 9x Vollpension, 2x Frühstück, 1x Mittagessen (meist als Lunchpaket), 1x Abendessen
Besteigung des Mt. Meru und Kilimanjaro (Marangu- oder Lemosho-Route)
Halbtages-Safari im Arusha-Nationalpark
Alle Nationalpark-Gebühren (Stand: Juli 2017)
Begleitmannschaft mit Koch und Trägern
Campingausrüstung auf der Lemosho-Route (Zelt, Esstisch, Geschirr)
Örtlicher, Englisch sprechender Bergführer
Leistungen der optional buchbaren Safari-Verlängerung:
2 Tage Safari im Lake-Manyara-NP und im Ngorongoro-Krater inkl. Nationalparkgebühren (Stand: Juli 2017)
2 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Dusche/WC
2x Frühstück, 2x Mittag und 1x Abendessen
örtlicher, Englisch sprechender Driver-Guide
Nicht enthaltene Leistungen
Einzelzimmerzuschlag 13 Tage: 150,- € (nur bei Hotelübernachtungen)
Einzel-Zelt-Zuschlag: 60,- € (nur bei Lemosho Route!)
Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder (Grundreise: ca. US$ 200,- bis 260,-, Safari-Verlängerung: ca. US$ 30,-)
Visagebühren (US$ 50,- bei Einreise)
Persönliche Ausgaben
Rail & Fly Ticket 75,- €
Optionale Safari Verlängerung p.P. im DZ: 790,- €
Einzelzimmerzuschlag Safari-Verlängerung: 100,- €
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
26.11.2017 - 09.12.2017
Plätze
ab 3790€

Lemosho-Route (Camping-Variante)


26.12.2017 - 07.01.2018
Plätze
ab 3670€

Marangu-Route (Hüttentour)


10.02.2018 - 22.02.2018
Plätze
ab 3490€

Marangu-Route (Hüttentour)


30.06.2018 - 13.07.2018
Plätze
ab 3790€

Lemosho-Route (Camping-Variante)


28.07.2018 - 09.08.2018
Plätze
ab 3670€

Marangu-Route (Hüttentour)


25.08.2018 - 07.09.2018
Plätze
ab 3970€

Lemosho-Route (Camping-Variante)


06.10.2018 - 18.10.2018
Plätze
ab 3490€

Marangu-Route (Hüttentour)


27.10.2018 - 09.11.2018
Plätze
ab 3790€

Lemosho-Route (Camping-Variante)


24.11.2018 - 06.12.2018
Plätze
ab 3790€

Lemosho-Route (Camping-Variante)


29.12.2018 - 10.01.2019
Plätze
ab 3670€

Marangu-Route (Hüttentour)


16.02.2019 - 01.03.2019
Plätze
ab 3790€

Lemosho-Route (Camping-Variante)


09.03.2019 - 21.03.2019
Plätze
ab 3490€

Marangu-Route (Hüttentour)


= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Diese Reise ist auch als Privatreise ab 2 Personen zu Ihrem Wunschtermin buchbar. Selbstverständlich können wir bei Privatreisen auch den Reiseverlauf und die Reisedauer noch Ihren Wünschen anpassen. Gerne machen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot. Senden Sie uns einfach Ihre Anfrage oder rufen Sie uns an.
Privatreise anfragen
Zu dieser Reise gibt es noch keine Bewertungen.
Auf und Davon Reisen
Telefon: +49 (0) 2261-501990
E-Mail: reisen@auf-und-davon-reisen.de
TAN 001

5.895m
Veranstalter: Kooperationspartner / Anforderungen: Auf dieser Reise unternehmen wir ein über weite Strecken (bei Gehzeiten von 5 bis 12 h) wenig anspruchsvolles Bergtrekking ohne klettertechnische Schwierigkeiten. Am Mt. Meru und auf der Lemosho-Route erwarten uns teils felsige und steile Abschnitte. Die beiden Gipfeltage am Kilimanjaro und Mt. Meru sind die anstrengendsten Abschnitte, daher sind sehr gute Kondition und Trittsicherheit ebenso wie Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht bei dieser Trekking-Reise wichtig. Die größte Herausforderung einer Kilimanjaro Besteigung stellt die dünne Höhenluft dar. Durch die Akklimatisation am Mt. Meru verbessern sich jedoch die Chancen auf entsprechende körperliche Anpassung. Die Safarifahrten auf dieser Reise finden im Allradfahrzeug und auf unbefestigten und teils holprigen Pisten in den Parks statt. Teilweise über den ganzen Tag verteilte Fahrtabschnitte.
26.11.17 – 09.12.17

Lemosho-Route (Camping-Variante)

26.12.17 – 07.01.18

Marangu-Route (Hüttentour)

10.02.18 – 22.02.18

Marangu-Route (Hüttentour)

30.06.18 – 13.07.18

Lemosho-Route (Camping-Variante)

28.07.18 – 09.08.18

Marangu-Route (Hüttentour)

25.08.18 – 07.09.18

Lemosho-Route (Camping-Variante)

06.10.18 – 18.10.18

Marangu-Route (Hüttentour)

27.10.18 – 09.11.18

Lemosho-Route (Camping-Variante)

24.11.18 – 06.12.18

Lemosho-Route (Camping-Variante)

29.12.18 – 10.01.19

Marangu-Route (Hüttentour)

16.02.19 – 01.03.19

Lemosho-Route (Camping-Variante)

09.03.19 – 21.03.19

Marangu-Route (Hüttentour)

= Anfragen
= Buchen