Startseite-Reiseziele-Asien-Tibet

Tibet

Reisen auf das Dach der Welt

Tibet, das Land auf dem Dach der Welt, gehört zu den geheimnisvollsten und faszinierendsten Regionen dieser Welt. Noch bis in die 70er Jahre waren Tibet Reisen kaum möglich. Doch gerade die Abgeschiedenheit dieser besonderen Himalaya Region trug dazu bei, Reisende bis heute zu faszinieren. Die...

Tibet, das Land auf dem Dach der Welt, gehört zu den geheimnisvollsten und faszinierendsten Regionen dieser Welt. Noch bis in die 70er Jahre waren Tibet Reisen kaum möglich. Doch gerade die Abgeschiedenheit dieser besonderen Himalaya Region trug dazu bei, Reisende bis heute zu faszinieren. Die damals wenigen Tibet Reisenden wie Heinrich Harrer berichteten gar wundersame Dinge von Heiligen und Magiern, die so gar nicht in unser Weltbild passen wollten. In Tibet und auf Tibet Reisen erschien alles anders, alle Gesetze auf den Kopf gestellt und alle Grenzen gesprengt, die Menschen den Göttern ein Stück näher.   Doch die Faszination für Tibet Reisen und die tibetische Kultur hat tiefere Wurzeln und die wenigen westlichen Besucher trugen dazu bei, ihr neue Nahrung zu geben. Alexandra David-Néel etwa, die französische Religionswissenschaftlerin und spätere Buddhistin, die zwischen 1911 und 1925 als Bettelpilgerin verkleidet in Tibet herumreiste, oder Heinrich Harrer, der österreichische Bergsteiger, der während des Zweiten Weltkkrieges aus dem englischen Gefangenenlager in Nordwest Indien an den Hof des Dalai Lama nach Lhasa floh, berichteten von Menschen, die allein durch ihre Körperwärme Schnee zum Schmelzen bringen konnten, von Dämonenbeschwörern und anderen Magiern, die tatsächlich existierten.   Tibet Reisen faszinieren noch heute Reisende aus aller Welt. Die überwältigende Landschaft auf dem Dach der Welt ist selten eindrucksvoll und unvergleichlich. Wir durchqueren auf unseren Tibet Reisen unendliche Steppengebiete, erleben hautnah die schneebedeckten 8.000er Berge des Himalaya und durchstreifen Bambushaine, die in diesen Höhenlagen kaum jemand erwarten würde.   Mit 2,5 Millionen Quadratkilometern ist Tibet gut siebenmal so groß wie Deutschland. Umgeben von den Bergmassiven des Himalaya, die im Süden 8.000 m sowie im Osten und Westen 6.000 m überschreiten, liegt ein besiedeltes Hochplateau, das von 3.600 m auf 5.200 m ansteigt.   Das eigentliche Kernland Tibet bildet das Tal des Tsangpo, besser bekannt unter seinem indischen Namen Brahmaputra. Hier finden wir Lhasa, die Hauptstadt Tibets am Kyichu, einem nördlichen Nebenfluss des Tsangpo und die Städte Shigatse und Gyantse. Das gemäßigte Klima auf einer durchschnittlichen Höhe von 3.500 bis 4.000 m erlaubt Ackerbau und sogar Obstanbau. Einen ganz eigen Reiz auf Tibet Reisen üben die nordwestlichen Hochgebirgssteppen mit ihren unendlichen Weiten aus. Sie werden in den Sommermonaten überwiegend von Nomaden bewohnt und sind Ziel von Pilgerscharen, die im Heiligen Berg Kailash den Mittelpunkt der Welt sehen. Ein Tibet Reise mit Kailash Umrundung gilt übrigens als besonders verdienstvoll. Am Kailash liegt auch das Quellgebiet einiger der wichtigsten Flüsse Asiens: Tsangpo, Sutlej, Karnali und Indus, die sich von hier aus ihren Weg durch den Himalaya bahnen und nach vielen tausend Kilometern die Weltmeere erreichen.   Die besten Reisezeiten für Tibet Reisen sind die Monate April bis Oktober. Da Tibet nördlich des Himalaya Hauptkamms und damit im Regenschatten desselben liegt, sind die Sommer relativ trocken, im Vergleich zu den Reiseländern des südlichen Himalaya. Trotzdem kann es je nach Reiseregion auch auf Tibet Reisen zeitweilig zu Regenfällen kommen, die in seltenen Fällen auch Routenänderungen, z. B. durch Erdrutsche, erforderlich machen.   Für Tibet Reisen gibt es keine direkten internationalen Flüge nach Lhasa. Die kürzeste Anreise für eine Tibet Reise kann daher über Kathmandu in Nepal erfolgen. Flüge von Kathmandu nach Lhasa gehen regelmäßig von April bis Oktober. Der Flug ist sehr wetterabhängig, weshalb es in Einzelfällen zu Verschiebungen kommen kann, so dass wir bei unseren Tibet Reisen immer ein bis zwei Puffertage einplanen. Gleichzeitig gehört der Flug von Kathmandu nach Lhasa und auch von Lhasa nach Kathmandu zu den schönsten Flügen, die es weltweit gibt. Denn dieser Flug führt uns während unserer Tibet Reisen einmal quer über den Himalaya Hauptkamm.   Für die Einreise nach Tibet wird ein Visum und auch ein spezielles Tibet Permit benötigt, das wir unsererseits für Ihre Tibet Reise organisieren.   Auf dem tibetischen Hochplateau gibt es kaum Regionen, die unter 3.500 m liegen, so dass wir uns auf Tibet Reisen immer in relativ großen Höhen aufhalten. Die Temperaturen können währen einer Tibet Reise mitunter stark schwanken. Im Hochsommer werden in der Mittagssonne schnell Temperaturen von 40 Grad erreicht, während in derselben Nacht das Thermometer unter 0 Grad fallen kann.   Die große Höhenlage macht Tibet Reisen zu einem anstrengenden Unterfangen, das auch mit gesundheitlichen Risiken verbunden sein kann. Es bleibt dem Reisenden relativ wenig Zeit, um sich an die großen Höhenlagen zu gewöhnen, daher legen wir bei unseren Reisen Wert auf ausreichend Tage zur Akklimatisierung in Lhasa und Umgebung, bevor wir uns in noch größere Höhen begeben.   Für Tibet Reisen sind keine Impfungen vorgeschrieben. Dennoch sollten Sie sich vor eine Tibet Reise von Ihrem Hausarzt über Gesundheitsvorkehrungen und mögliche Auffrischungsimpfungen beraten lassen.

Mehr erfahren
1 bis 10 von 10
China

Tibet - Kultur & Panorama

“In Tibet ist man dem Himmel ein Stück näher” so besagt ein altes Sprichwort - und das sicher nicht nur aufgrund der geographischen Lage auf dem “Dach der Welt”. Ein geheimnisvolles und mystisches Land mit gewaltigen Landschaften, einer beeindruckenden Kultur und bewundernswerten Menschen - ein Land, das den Reisenden, der einmal dort war, nie wieder wirklich loslässt. Wir besuchen und umwandern die bedeutendsten Klosteranlagen im Yarlung-Tal, in Lhasa, Gyantse und Shigatse. Aber auch dem einen oder anderen Kloster am „Wegesrand“ soll unser Interesse gelten. Auf der Überlandfahrt zurück nach Nepal sind die Ausblicke auf die grandiose Landschaft des tibetischen Hochplateaus und des Himalaya-Hauptkamms unsere ständigen Begleiter.

China

Tibet - Auf dem Dach der Welt

Wer hat ihn nicht schon einmal auf Bildern gesehen, den gewaltigen Potala in Lhasa - den verwaisten Sitz des Dalai Lama - oder von der Umrundung des Jokhang Tempels auf dem Barkor geträumt, dem Ziel tausender tibetischer Pilger. Von Kathmandu fliegen wir nach Lhasa und reisen überland mit vielen interessanten Besichtigungen durch den Himalaya zurück nach Nepal. Diese Budget-Reise wird von einer englischsprechenden Reiseleitung begleitet und in einer internationalen Reisegruppe durchgeführt. Sie ist geeignet für flexible Reisende, die Tibet für vergleichsweise wenig Geld erkunden möchten und dafür bereit sind, auf Komfort zu verzichten.

China

Mit der Tibetbahn nach Lhasa

Auf einer der spektakulärsten und höchst gelegenen Bahnstrecken der Welt reisen wir 1.956 km von Xining in zwei Tagen mit einer Übernachtung in der Tibet-Bahn bis auf das tibetische Hochplateau nach Lhasa. Wir folgen den Pilgerströmen und besuchen die bedeutendsten Klöster rund um Lhasa, in Gyantse und Shigatse. Einmalige Landschaftseindrücke, Namtso, der höchstgelegene Salzsee der Welt, das Everest Basecamp und der türkisblaue Yamdrok See sind nur einige Highlights unserer Reise auf das Dach der Welt. Diese Tour ist besonders geeignet für alle Reisenden, die Tibet zum ersten Mal besuchen und ausführliche Einblicke in die Region erhalten möchten.

China

Tibet - Auf Pilgerpfaden am Kailash

Fast alle Religionen Asiens - egal ob Buddhisten, Hindus, Bön oder Jains - verehren ihn gleichermaßen - den Kailash! Tausende von Pilgern machen sich jedes Jahr auf den langen und beschwerlichen Weg zu Ihrem “Weltenberg” in einer der abgelegensten Gegenden dieser Erde. Die rituelle Umwanderung des heiligen Berges stellt für sie den Höhepunkt ihrer Pilgerreise dar. Auf den Spuren von Lama Govinda und ungezählten Pilgern nähern auch wir uns zu Fuß von Simikot im Westen Nepals dem heiligen Berg und den heiligen Seen Rakastal und Manasarowar. Aber auch den Pilgerort Thirtapuri und die alte Kulturstätte Tsaparang besuchen wir auf dieser intensiven Reise durch Westtibet. Auf der Südroute entlang der Himalaya-Kette fahren wir schließlich zurück nach Kathmandu.

China

Tibet - Von Lhasa zum Kailash

Nach einem der spektakulärsten Flüge der Welt, von Kathmandu quer über den Himalaya-Hauptkamm, betreten wir in Lhasa zum ersten Mal tibetischen Boden. Wir besuchen die wichtigsten Städte und Stätten in Zentraltibet bevor wir auf den Spuren der Pilger durch die grandiose Landschaft des tibetischen Hochplateaus gen Westen in die Region des Kailash reisen. Das heilige Dreieck von Manasarowar See, Thirtapuri und Weltenberg Kailash ist Buddhisten, Hindus und Anhängern der alten Bön-Religion gleichermaßen heilig und nimmt uns mit seiner einzigartigen Atmosphäre gefangen. Der Höhepunkt unserer Reise ist die Umwanderung des Kailash.

China

Osttibet - Kham & Amdo

Auf einer der höchstgelegenen Fahrtrouten Asiens erkunden wir das östliche Tibet. Die Landschaft ist geprägt von über 6.000 m hohen Bergketten und Hochplateaus, durch die sich mächtige Ströme tiefe Schluchten gegraben haben. Hier hält die ländliche Bevölkerung immer noch an ihrem überlieferten Lebensstil fest. Klöster mit goldglänzenden Dächern, ursprüngliche Dörfer, burgähnliche Häuser mit Wehrtürmen und die Yakhaarzelte der Nomaden liegen verstreut in den Weiten der Hochflächen, die von schneebedeckten Gipfeln überragt werden. Den Abschluß der Reise bilden die beiden großartigen Klosterstädte Labrang und Kumbum.

China

Zu Besuch in Tibet

- Reisebaustein - Diese Stipvisite auf dem Dach der Welt führt uns in einer Woche zu landschaftlich einmaligen Plätzen und kulturellen Höhepunkten. Hier besuchen wir die wichtigsten Klöster, den Potala und den Norbulingka. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist die Fahrt auf dem Arniko Highway entlang der höchsten Berge der Welt über mehrere über 5.000 m hohe Pässe hinunter nach Nepal. Unterwegs besuchen wir die Städte Gyantse mit dem berühmten Kumbum Chörten und Shigatse und das Kloster des Panchen Lamas Taschilunpo. Auf dem Weg nach Tingri genießen wir den atemberaubenden Blick auf den Himalaya-Hauptkamm.

China

Amdo zum tibetischen Neujahrsfest 2018

Amdo, das in den heutigen chinesischen Provinzen Qinghai und Gansu und damit außerhalb der Autonomen Region Tibet liegt, wird auch die „Wiege der tibetischen Kultur“ genannt. Viele bedeutende Klöster haben die Region seit dem 9. Jhd. zu einem Zentrum tibetisch-buddhisti-scher Spiritualität gemacht und erreichen heute wieder eine Anzahl an Mönchen und Novizen wie vor der Kulturrevolution. In abgelegenen Dörfern wie z.B. im Tal von Repkong (Tongren) gibt es noch heute gelebten Schamanismus, der seinen Ursprung in der alten tibetischen Bön-Religion hat. Diese Reise ist geprägt von grandiosen Landschaftseindrücken und dem Besuch der bedeutendsten Klöster zu einem der wichtigsten Feste des Jahres, dem tibetischen Neujahr, Losar. Mindestens ebenso interessant und oft noch authentischer sind die Festlichkeiten in den kleineren Klöstern im Umland. Während die großen Klöster oft von einer Vielzahl von Touristen, westlichen wie chinesischen, besucht werden, sind wir u.U. in dem einen oder anderen kleineren Ort die einzigen westlichen Besucher. Über eine Woche dauern die Losar-Festlichkeiten, so dass wir Gelegenheit haben, eine Vielzahl unterschiedlicher Zeremonien in den verschiedenen Klöstern auf unserer Route zu erleben.

15 Tage ab 3195 €
China

Amdo & der Süden zum tibetischen Neujahrsfest 2018

Viele bedeutende Klöster haben die Region um Amdo seit dem 9. Jhd. zu einem Zentrum tibetisch-buddhistischer Spiritualität gemacht und erreichen heute wieder eine Anzahl an Mönchen und Novizen wie vor der Kulturrevolution. In abgelegenen Dörfern wie z.B. im Tal von Repkong (Tongren) gibt es noch heute gelebten Schamanismus, der seinen Ursprung in der alten tibetischen Bön-Religion hat. Diese Reise ist geprägt von grandiosen Landschaftseindrücken und dem Besuch der bedeutendsten Klöster zu einem der wichtigsten Feste des Jahres, dem tibetischen Neujahr, Losar. Mindestens ebenso interessant und oft noch authentischer sind die Festlichkeiten in den kleineren Klöstern im Umland. Während die großen Klöster oft von einer Vielzahl von Touristen, westlichen wie chinesischen, besucht werden, sind wir u.U. in dem einen oder anderen kleineren Ort die einzigen westlichen Besucher. Über eine Woche dauern die Losar-Festlichkeiten, so dass wir Gelegenheit haben, eine Vielzahl unterschiedlicher Zeremonien in den verschiedenen Klöstern auf unserer Route zu erleben.

20 Tage ab 4045 €
Bhutan

Kultur, Natur & Donnerdrachen

- Reisebaustein - Das kleine Königreich Bhutan – gerade einmal so groß wie Niedersachsen - liegt gut versteckt inmitten der phantastischen Gebirgskulisse des östlichen Himalaya. Ein Besuch in Bhutan scheint wie eine Reise in die Vergangenheit – aber auf die ein oder andere Weise auch ein Ausblick auf die Zukunft. Das über viele Jahre “verbotene Königreich”, in dem noch heute die tibetische Mönchskultur lebendig ist, hat sich durch gewollte Isolation sein kulturelles Erbe bewahren können.