Startseite-Reiseziele-Asien-Nepal

Nepal

Reisen zu den Eisriesen

Nepal gehört kulturell, landschaftlich und mit seiner vielfältigen Flora und Fauna sicherlich mit zu den interessantesten Reiseländern, die unsere Welt zu bieten hat. Dabei ist Nepal kaum größer als Österreich und die Schweiz zusammengenommen. Im Süden Nepals treffen wir auf unseren Nepal...

Nepal gehört kulturell, landschaftlich und mit seiner vielfältigen Flora und Fauna sicherlich mit zu den interessantesten Reiseländern, die unsere Welt zu bieten hat. Dabei ist Nepal kaum größer als Österreich und die Schweiz zusammengenommen. Im Süden Nepals treffen wir auf unseren Nepal Reisen auf das Dschungeltiefland, in dem auch der Chitwan Nationalpark liegt. Auf einer Höhe von nur 250 m treffen wir hier auf Elefanten und Panzernashörner. Und kaum 250 km Luftlinie weiter im Norden von Nepal finden wir mit 8.848 m den höchsten Berg unserer Erde – den Mt. Everest. Neben dem Tiefland und den Mittelgebirgen Nepals mit Höhenlagen zwischen 1.500 und 3.500 m, dominiert natürlich der Himalaya die Landschaft und Menschen. Eine Nepal Reise im Angesicht der 8.000er ist der Traum vieler Wanderer und Trekkingreisender.

Außer dem Mt. Everest finden wir auf unseren Nepal Reisen 7 weitere Achttausender, ca. 40 Siebentausender und mehr als 1.300 Berge mit einer Höhe von mehr als 6.000 m. Das erscheint auf der doch relativ kleinen Fläche fast unvorstellbar, vor allem wenn man bedenkt, dass der Himalaya keine geschlossene Gebirgsformation ist, sondern viele einzelne Massivggruppen bildet, wie z. B. Ganesh-Himal, Langtang-Himal und Khumbu-Himal.

Genauso vielfältig wie die Landschaften auf unseren Nepal Reisen, ist auch das Klima, die Flora und Fauna, die Menschen und ihre Kultur. Auf Nepal Reisen finden wir vom subtropischen Tiefland bis hin zu arktischem Schnee und Eis alle Vegetationszonen der Erde. Der Himalayawald mit seinen prächtigen Tannen und den berühmten Himalaya Zedern, riesige Salwälder und Bambus, vom tropischen Urwald bis fast zur Baumgrenze. Quadratkilometergroße Berghänge werden in Nepal bedeckt von Rhododendronwäldern, die im Frühjahr in allen Farben blühen und einen unvergesslichen Anblick bieten. Mehr als 200 Orchideenarten können wir auf Nepal Reisen in den Mittelgebirgen des Himalaya in Höhen bis zu 2.000 m entdecken und Weihnachtssterne werden hier so groß wie Bäume mit Blüten bis zu 50 cm Durchmesser. Bis in Höhen von 4.000 m finden wir hier noch Edelweiß. Genauso vielfältig ist die Tierwelt Nepals. So findet man vereinzelt sogar noch den legendären Schneeleoparden, Bären, Moschushirsche und Affen, während man im Dschungel von Nepal manchmal auf Tiger trifft, die sich vom Elefantenrücken aus mit etwas Glück besonders gut beobachten lassen.

Die ca. 29 Millionen Nepalesen gehören zu mehr als 20 verschiedenen Volksgruppen und neben der Landessprache Nepali gibt es weitere 36 Sprachen und unzählige Dialekte. Die große Mehrheit der Bewohner Nepals sind Hindus, aber es gibt auch sehr viele Buddhisten und vereinzelt Moslems und Christen, die friedlich nebeneinander und miteinander leben und damit ein großartiges Beispiel geben für religiöse und kulturelle Toleranz, die wir hier in unserer so entwickelten westlichen Welt oftmals vergeblich suchen.

Kathmandu, die Hauptstadt Nepals, mitten im Kathmandu Tal gelegen ist nach der Ankunft aus Deutschland der Startpunkt unserer Nepal Reisen. Auf ca. 1.300 m gelegen und umgeben von einem Ring von bis zu 3.500 m hohen Bergen, ist Kathmandu mit ca. 1 Million Einwohnern das kulturelle Zentrum von Nepal. Die Frömmigkeit und der Wettstreit mit den beiden anderen im Kathmandu Tal gelegenen Königsstädten Pathan und Bakhtapur, welche der drei Städte denn die schönste und bedeutendste sei, hat über die Jahrhunderte eine Kunst- und Kulturlandschaft von beeindruckender Schönheit entstehen lassen und vermittelt dem Nepal Reisenden fast den Eindruck eines überwältigenden Freilichtmuseums. Kaum findet man auf einer Nepal Reise in der Altstadt von Kathmandu, Pathan oder Bakhtapur eine Straße ohne Tempel, Stupa oder Pagode. Dabei geht es in den engen Gassen  sehr lebhaft und geschäftig zu. Neben den zahllosen Geschäften am Straßenrand, in denen man alles für den alltäglichen Bedarf und vieles mehr findet, reiht sich Verkaufsstand an Verkaufsstand, so dass man den Eindruck gewinnen könnte, die gesamte Altstadt von Kathmandu sei ein einziger riesiger Marktplatz.

Dabei ist auch die touristische Infrastruktur für Nepal Reisen in Kathmandu und Umgebung sehr gut. Wir finden eine Vielzahl von Hotels und zwar vom 5-Sterne Luxushotel bis zur einfachen Trekking Herberge. Auch die Auswahl an Restaurants ist sehr groß. Man kann in Kathmandu zwischen westlicher Küche sowie tibetischer und nepalesischer, die auch der indischen Küche sehr ähnlich ist, wählen. In Kathmandu gibt es auch gute Möglichkeiten, sich noch mit allen Ausrüstungsgegenständen für eine bevorstehende Nepal Reise auszustatten. Insbesondere in Kathmandus Touristenviertel Thamel ist die Auswahl an Ausrüstungsgeschäften für Trekking Reisen nahezu unüberschaubar.

Während der Straßenverkehr in Kathmandu und im Kathmandu Tal recht ausgeprägt ist, finden wir außerhalb des Kathmandu Tals nur wenige Straßen, die die größeren Städte und Orte miteinander verbinden. Der überwiegende Teil des Landes kann auch auf Nepal Reisen nur zu Fuß „erobert“ werden, und das in vielen Gegenden auch nur mit großem Aufwand uns sehr viel Anstrengung.

In Nepal bestimmt der Monsun die Jahreszeiten und damit auch die Reisezeiten für Nepal Reisen. Die Regenzeit dauert in Nepal von Juni bis September. Die beste Reisezeit für Nepal sind deshalb die Monate von Oktober bis Mitte April. Während die Herbst- und Wintermonate die besten Chancen auf klare Bergsichten bieten, ist der April für Nepal Reisen besonders beliebt wegen seiner Rhododendronblüte. Die Berghänge Nepals sind zu dieser Reisezeit über und über mit bunter Blütenpracht übersäht.

Da sich die schweren Monsunwolken meist schon an den südlichen Himalaya Hängen ausregnen, herrscht hinter dem Himalaya Hauptkamm auf der Nordseite ein eher kontinentales Trockenklima, so dass Nepal Trekking Reisen beispielsweise nach Mustang auch während der Monsunzeit möglich sind.

Für Nepal Reisen wird auch ein Visum benötigt. Eine Beantragung vor Antritt einer Nepal Reise, ist aber nicht erforderlich, da ein Visum ganz unkompliziert bei der Einreise am Flughafen in Kathmandu beantragt werden kann, was kostengünstiger ist und auch ein Versenden des Reisepasses unnötig macht.

Mehr erfahren
1 bis 16 von 16
Nepal

Tempel, Berge, Dschungel

Nepal in seiner ganzen Vielfalt erleben - Kultur im Kathmandu-Tal, umgeben von Eisriesen in Pokhara, Dhulikel und Begnas sowie Natur- und Tierbeobachtungen im Dschungeltiefland des Chitwan Nationalparks - diese abwechslungsreiche Reise führt uns durch ein faszinierendes Land am Himalaya! Auf einfachen Halbtages- und Tageswanderungen mit Blick auf die Eisriesen, vorbei an Reisterrassen und durch ursprüngliche Bergdörfer begegnen wir liebenswürdigen Menschen und gewinnen Einblicke in das Alltagsleben der Nepalesen. Reizvoll gelegene, komfortable Hotels lassen uns am Ende des Tages entspannen und lokale Köstlichkeiten laden vielerorts zu kulinarischen Entdeckungen.

Nepal

Annapurna Poon Hill Trek

Nepal ist ein Traumland für jeden Trekker. Neben dem intensiven Besichtigungsprogramm in Kathmandu und im Kathmandu-Tal führt unsere Reise „Annapurna zum Kennenlernen“ in eine der schönsten Gebirgsregionen überhaupt. Am Fuße der südlichen Annapurna wandern wir mit unserer Begleitmannschaft 7 Tage zu spektakulären Aussichtspunkten, von denen wir auf die bis über 8.000 m hoch aufragenden Eisriesen blicken können! Unsere Tagesetappen liegen zwischen ca. 4 und 16 km pro Tag und die Gehzeiten betragen zwischen 5 und 7 Stunden. Eine gute Reise, um Nepal kennen zu lernen, um wiederzukehren oder auch um zum ersten Mal eine Wanderreise in der Himalayaregion auszuprobieren.

Nepal

Annapurna Heiligtum

Durch die verschiedenen Vegetations- und Klimazonen des Himalaya wandern wir während unseres 14-tägigen, mittelschweren Lodgetrekkings bis wir das Annapurna Heiligtum, ein gewaltiges natürliches Amphietheater erreichen. Vom Machapuchare Basecamp (3.480 m) wandern wir weiter hinauf bis zum Annapurna Basecamp (4.100 m), wo wir von unzähligen Gipfeln und Gletschern umgeben sind. Ab Ghorepani treffen wir auf die Route der großen Annapurna-Runde und unternehmen einen letzten Aufstieg zum PoonHill (3.100 m). Täglich wandern wir während des Trekkings zwischen 3 und 17 km mit Gehzeiten zwischen 3 und 7 Stunden. Eine geeignete Reise für Wanderer mit etwas Ausdauer.

Nepal

Kali Gandaki Trek

Durch die südliche Annapurna-Region wandern wir durch idyllische Dörfer bis ins Kali Gandaki Tal. Die beiden über 8.000 m hoch aufragenden Eisriesen Dhaulagiri und Annapurna bilden hier am Kali Gandaki Fluss das tiefste Durchbruchtal der Erde. Unser mittelschweres 7-tägiges Lodgetrekking führt uns durch alle Vegetationszonen des Himalaya. Bambushaine, Bergurwälder und im Frühjahr sogar die Rhododendronblüte begleiten uns auf unserem Weg durch eindrucksvolle Landschaftskulissen. Wanderer mit normaler bis guter Kondition und etwas Ausdauer erhalten Einblicke in die Annapurna-Region und eindrucksvolle Ausblicke auf die Eisriesen des Himalaya.

Nepal

Große Annapurna Umrundung

Eine der legendärsten Trekkingrouten Nepals erwandern wir uns auf der mehr als 300 km langen Umrundung des Annapurnamassivs. Dabei begleiten uns alle Vegetationsstufen vom subtropischen Hügelland bis hin zur gebirgswüstenähnlichen Landschaft nördlich des Himalaya-Hauptkammes, die schon an Tibet erinnert. Die Panoramasicht auf das Annapurna- und Manaslu-Massiv vom über 5.400 m hohen Thorung La Pass raubt uns den Atem. Zum Abschluß unserer Reise genießen wir den Panoramaflug von Pokhara zurück nach Kathmandu entlang des Himalaya-Hauptkammes. Diese Tour ist geeignet für Wanderer mit guter Kondition für Tagesetappen von bis zu 8 Stunden ohne Geländeschwierigkeiten.

Nepal

Königreich Mustang

An der Grenze zu Tibet, ganz im Norden von Nepal gelegen, finden wir das bis 1992 „verbotene Königreich“ Mustang, eingerahmt von den Schneeriesen des Himalaya. Hier offenbart sich dem Besucher eine überwältigende Landschaft mit ariden Hochebenen, deren bizarre Formen in allen Farben leuchten. Die Loba, ein tibetischer Volksstamm, haben hier ihre alten Traditionen, Religion und Kultur bewahren können. Auf dem alten Karawananpfad zwischen Tibet und Indien wandern wir bis zur immer noch mittelalterlich anmutenden Hauptstadt des Königreiches - Lo Manthang. Zahlreiche Passüberquerungen belohnen uns mit unvergesslichen Ausblicken auf die 8000er Annapurna und Dhaulaghiri und zahlreiche weitere Eisriesen.

Nepal

Große Manaslu Umrundung

Durch tiefe Schluchten und prächtige Hochtäler umwandern wir die Gebirgskette des Gurkha Himal, die dominiert wird vom einem der schönsten Achttausender Nepals, dem Manaslu (8.156 m). Erst vor wenigen Jahren ist diese Region für den Tourismus geöffnet worden, die sich ihren ursprünglichen Charme bis heute bewahren konnte. Das Buri Gandaki-Tal gilt als eines der schönsten in Nepal und führt uns vom Tieflanddschungel entlang des Flusses bis hinauf in alpine Höhen. Das Basislager des Manaslu, der Aussichtsberg Samdu Ri (5.100 m) und ursprüngliche Bergdörfer gehören zu den weiteren Höhepunkten dieser anspruchsvollen Trekkingtour.

Nepal

Everest Trek Light

Eine faszinierende alpine Hochgebirgslandschaft mit fantastischen Ausblicken auf die bis über 8.000 m hoch aufragenden Eisriesen erwartet uns. Wir besuchen Namche Bazar, einen der interessantesten Orte im Khumbu Gebiet, und die bekannten Klöster von Thame und Tengboche. Besonders Tengboche gehört zu den schönsten Aussichtsplätzen im Himalaya vor der Kulisse der stolzen Amadablam mit ihrem unverwechselbaren Bergprofil. Hier lassen wir uns einen ganzen Tag Zeit, um das Kloster zu besuchen, Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen oder einfach nur um das Panorama zu genießen und ein wenig zu relaxen. Über Phortse geht es schließlich zurück nach Namche Bazar und Lukla.

Nepal

Everest Komfort-Trek

Einmalige Wanderungen durch die Hochgebirgslandschaften der Everest Region und nach dem Wandern entspannende Nachmittage und Abende in komfortablen Unterkünften vor traumhafter Kulisse! Die „Komfort Lodges“ auf dieser Route sind nach strengen ökologischen Richtlinien gebaut: Wasser und Sonne liefern Energie und eigene Kläranlagen ermöglichen Zimmer mit Heizung sowie eigener Dusche/WC. Einzigartiger Komfort - den Schlafsack können Sie getrost zuhause lassen! Die Übernachtungshöhen werden sanft gesteigert, so dass die Gefahr einer Höhenerkrankung gering ist und auch die Tagesetappen sind recht gemäßigt.

Nepal

Im Land der Sherpas

Unterwegs „im Land der Sherpas“ erleben wir auf einer großartigen Wanderroute die höchsten Berge unserer Welt: Mt. Everest, Lhotse, Nuptse, Cho Oyu und viele weitere zum Greifen nah. Malerische Sherpa-Dörfer eingebettet in Terrassenlandschaften, die berühmten Himalaya-Klöster Pangboche und Tengboche sowie die Möglichkeit der „Besteigung“ des Gokyo Peak (5.360 m) und des Kalar Patar (5.545 m) bieten unvergessliche Ausblicke - eine der schönsten Trekkingrouten überhaupt! Diese Reise ist geeignet für geübte Wanderer mit Ausdauer für 15 reine Wandertage mit großen Höhenunterschieden.

Nepal

Im Angesicht der 8.000er

Auf den Spuren der Pilger erreichen wir die bedeutendsten Klöster der Region und wandern auf alten Karawanenwegen durch das urwüchsige Sherpaland, den „Hochsitz der Götter“. Der höchste Punkt unserer Reise und einer der schönsten Aussichtsgipfel im Solo Khumbu, ist der 5.360 m hohe Gokyo Ri mit seinem grandiosen Panorama auf die umliegende Gletscherwelt und die Eisriesen des Cho Oyu, Makalu, Lhotse, Nuptse und des Mt. Everest. Eine Tour mit genügend Zeit für die Akklimatisierung an größere Höhenlagen, für ambitionierte Wanderer mit Ausdauer für Tagesetappen mit Gehzeiten zwischen 4 und 7 Stunden während des 15-tägigen Trekkings durch die Everest Region.

Nepal

Everest Basecamp & Island Peak

Den Spuren von Sir Edmund Hillary, dem Erstbesteiger des Mt. Everest, folgen wir durch die grandiose Bergwelt des Solo Khumbu bis hinauf zum Everest Base Camp. Dabei erreichen wir mit dem Kloster Tengboche einen der schönsten Plätze im Everestgebiet. Vom Aussichtsberg Kalar Pattar (5.600 m) ist die Sicht auf den höchsten Berg der Welt und die umliegenden Eisriesen bei klarem Wetter atemberaubend. Einen weiteren Höhepunkt bietet die Besteigung des 6.189 m hohen Island Peak. Alternativ besteht die Möglichkeit zu einem interessanten Ersatzprogramm im grandiosen Tal von Chukung, wie z.B. das Erwandern der Aussichtsberge Chukung Ri und Nagkargatsang.

Nepal

Helambu & Langtang

Die wunderbare Landschaft in Helambu und Langtang erwartet uns auf dieser Reise durch Nepal. Die Begegnung mit der ländlichen Kultur und den traditionellen Lebensweisen in einer so grandiosen Umgebung ist unvergesslich. Blühende Rhododendron-Wälder im Frühjahr, Sherpadörfer, dichter Bergdschungel, malerisches Hochland und weitläufige Terrassenlandschaften, uralte Pilgerstätten wie die heiligen Seen von Gosaikund mit unbeschreiblich schönem Panorama auf die Eisgipfel des Himalaya sind nur einige der Höhepunkte. Die Reise ist geeignet für Wanderer mit guter Kondition und Ausdauer für täglich längere Gehzeiten bis zu 8 Stunden.

Bhutan

Eisriesen, Teedörfer & Donnerdrachen - Nepal, Sikkim & Bhutan

Diese Reise zeigt uns die Vielfalt einzigartiger Landschaften und Kulturen in 3 Ländern - Nepal, Sikkim und Bhutan. Überland tauchen wir ein in die facettenreiche Welt zu Füßen des Himalaya. Subtropisches Tiefland im Süden Nepals, unendliche Teeplantagen in Sikkim, Orchideen und Rhododendren in Bhutan. Karge Hochebenen und gewaltige Gebirgslandschaften mit riesigen Gletschern bis hin zu lieblichen, blumenbedeckten Almen. Wir erleben die Mystik des tibetischen Buddhismus, besuchen die gewaltigen Klosterburgen in Bhutan und die herrlichen Gompas in Sikkim. Diese Reise gehört mit zu den abwechslungsreichsten Touren in unserem Programm und eignet sich für Erstbesucher der Himalaya Region genauso wie für bereits eingefleischte Fans! 2 Panoramaflüge entlang des Himalaya-Hauptkamms, eine Bahnfahrt mit dem Toy Train, Begegnungen mit Einheimischen - uns erwartet eine bunte Mischung!

Indien

Vom Taj Mahal zum Himalaya - Rajasthan & Nepal

​Wir erleben auf dieser Reise nach Indien und Nepal auf der einen Seite die Vielfalt unzähliger eindrucksvoller Baudenkmäler in Rajasthan und auf der anderen Seite die abwechslungsreiche Natur & Kultur Nepals. Wir machen uns auf den Weg in das „Goldene Dreieck“ von Delhi, Agra und Jaipur und besuchen unter anderem das sagenumwobene Taj Mahal. Ein Flug mit fantastischem Blick auf die Eisreisen des Himalaya bringt uns schließlich nach Kathmandu in Nepal. Wir erkunden Kathmandu, genießen herrliche Aussichten in Pokhara am Phewa See und erleben im Chitwan Nationalpark den subtropischen Dschungel im Süden Nepals bei verschiedenen Aktivitäten wie Wanderungen,einer Kanufahrt oder beim Ritt auf einem Elefanten!

Bhutan

Ausflug in das Land des Donnerdrachens

Das kleine Königreich Bhutan – gerade einmal so groß wie Niedersachsen - liegt gut versteckt inmitten der phantastischen Gebirgskulisse des östlichen Himalaya. Ein Besuch in Bhutan scheint wie eine Reise in die Vergangenheit – aber auf die ein oder andere Weise auch ein Ausblick auf die Zukunft. Das über viele Jahre “verbotene Königreich”, in dem noch heute die tibetische Mönchskultur lebendig ist, hat sich durch gewollte Isolation sein kulturelles Erbe bewahren können.